Montag, 20 März 2006 00:00

Vogelgrippe: Lage ernst nehmen, aber kein Grund zur Panik

geschrieben von

Landkreis Schweinfurt – Der Landkreis Schweinfurt ist gerüstet für einen möglichen Ausbruch der Vogelgrippe. Neben einem extra für diese Tierseuche eingerichteten Koordinationsstab, der wöchentlich tagt, wurden die Einsatzkräfte eingewiesen und über Symptome und Verlauf der Vogelgrippe sowie den Schutz bei einem möglichen Einsatz informiert.

Auch mit anderen Behörden hat sich das Landratsamt kurzgeschlossen, um eine bestmögliche Zusammenarbeit im Ernstfall zu ermöglichen. Ebenfalls geprobt wurde der Aufbau und Einsatz von Desinfektionsschleusen, die dann im Ernstfall auf den Straßen aufgebaut werden können.

 

Bislang wurden alle Vögel, die vom Veterinäramt zur Untersuchung eingeschickt wurden, negativ auf die Vogelgrippe getestet. Die Lage sei zwar ernst zu nehmen ist, aber es bestehe kein Grund zu Panikmache, sagte Landrat Harald Leitherer.

Im Bild Feuerwehrleute und Einsatzkräfte des THW am vergangenen Wochenende in Werneck bei der Übung. Vorne (mittig, von links) Kreisbrandinspektor Peter Hauke, stellvertretender Landrat und Wernecks Bürgermeister Paul Heuler, Landrat Harald Leitherer, Kreisbrandinspektor Peter Höhn, Veterinäramtsleiter Dr. Thomas Wiethe sowie (außen als 2. von rechts) Kreisbrandinspektor Gottfried Schemm

Gelesen 2488 mal