Sonntag, 05 Mai 2024 16:19

Landrat Florian Töpper ernennt Andreas Schraut zum Kreisbrandinspektor Empfehlung

geschrieben von

Weiterhin wurde Simon Scheuring zum Kreisbrandmeister für die AtemschutzausbildunLandkreis

Schweinfurt. Die Kreisbrandinspektion des Landkreises Schweinfurt ist wieder komplett: Andreas Schraut übernimmt den im Februar vakant gewordenen Posten des Kreisbrandinspektors (KBI) im Kreisbrandinspektions-Bereich II (West) und ist somit Nachfolger von Reinhold Achatz. Dieser hatte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Zudem wurde Simon Scheuring als Nachfolger von Philip Schubert zum Kreisbrandmeister für die Atemschutzausbildung ernannt.

Landrat Florian Töpper überreichte dem 39-jährigen Schraut im Landratsamt Schweinfurt die Bestellungsurkunde. „Mit Andreas Schraut haben wir einen sehr erfahrenen Feuerwehrmann für die Kreisbrandinspektion gewonnen, ich bin mir sicher, dass er der hohen Verantwortung und den hohen Anforderungen dieses Amtes gerecht wird“, sagte der Landrat. Kreisbrandrat Holger Strunk freute sich über die Verstärkung in seiner Kreisbrandinspektion: „Ich habe volles Vertrauen in Andreas Schraut. Er bringt die Qualifikation mit, die es für dieses sehr herausfordernde Amt braucht,
und er hat in seiner Funktion als Kommandant der Feuerwehr Euerbach über Jahre Führungsstärke bewiesen“, betonte Strunk.

Der gelernte Kfz-Mechaniker Schraut ist 1998 in die Jugendfeuerwehr Euerbach eingetreten, sein aktiver Feuerwehrdienst begann 2003. Er hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und zunehmend Verantwortung in Führungspositionen übernommen: Ab 2010 war er Gruppenführer, 2019 übernahm er den Kommandantenposten der Feuerwehr Euerbach. Im Kreisfeuerwehrverband Inspektionsbereich West ist er seit 2022 Kommandantenvertreter.

Zudem ernannte Landrat Töpper Simon Scheuring aus Schonungen zum neuen Kreisbrandmeister in der Atemschutzausbildung. Der 25-jährige Fachinformatiker ist seit 2017 bei der Feuerwehr Schonungen und seit 2018 in der Atemschutzwerkstatt im Landkreis Schweinfurt tätig. Das Team der Atemschutzausbilder verstärkte er seit 2021 und wurde im Folgejahr Schriftführer im Kreisfeuerwehrverband. „Ich bin froh, dass wir einen jungen, hochengagierten Mann für unser Team in der Kreisbrandinspektion gefunden haben. Simon Scheuring steht für Verlässlichkeit und Tatkraft. Das wird vielen lernwilligen Feuerwehrleuten in der Ausbildung zugutekommen“, sagte Töpper.

Gelesen 144 mal Letzte Änderung am Sonntag, 05 Mai 2024 16:46