Dienstag, 20 November 2001 21:52

Übergabe von Brandschutzkoffern und Rauchhäusern

Kreissparkasse Schweinfurt übergibt drei Brandschutzkoffer und Rauchhäuser an die Kreisbrandinspektion im Landkreis Schweinfurt

Aus Mitteln des sogenannten "Sozialen Zweckertrags aus dem PS-Sparen" hat die Kreissparkasse Schweinfurt je drei Brandschutzkoffer und Rauchhäuser im Gesamtwert von rund 15.000 DM für die drei Kreisbrandinspektionen Nord, Süd und West im Landkreis Schweinfurt angeschafft. Als regional verankertes Kreditinstitut unterstützt die Kreissparkasse Schweinfurt im Rahmen des sozialpolitischen Auftrags regelmäßig Organisationen und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet.

"Für die folgenden Generationen tragen wir alle eine große Verantwortung. Dies gilt auch für die Brandschutz- und Sicherheitserziehnung, die bei Kindern leider all zu oft vernachlässigt wird", betont Direktor Thomas Lützelberger von der Kreissparkasse Schweinfurt. "Mit den drei Brandschutzkoffern und Rauchhäusern möchte unser Haus dazu beitragen, optimale Voraussetzungen für eine umfassende Information von Kindern und Jugendlichen zu schaffen. Kinder haben Anspruch auf eine bestmögliche Aufklärung um Gefahrensituationen zu erkennen und richtig handeln zu können", so der Sparkassenvorstand weiter.

Wie wichtig die Brandschutzerziehnung gerade bei Kindern in Kindergärten und Schulen ist, zeigen die immer wieder auftretenden Unfälle und Brände. Leider besagt die Statistik, dass in Deutschland durchschnittlich jede Woche zwei Menschen ihr Leben durch ein Brandereignis verlieren. Das ist eine trurige Bilanz, vor allem vor dem Hintergrund, dass oftmals die falschen Primärmaßnahmen ergriffen werden.

Mit den nun angeschafften Lehrmitteln soll in erster Linie eine Schärfung des Gefahrenbewusstseins der Kinder erreicht werden, um Brandursachen von vornherein auszuschalten. Durch gezieltes Schulen können Gefahren im alltäglichen Leben auch von kleinen Kindern erkannt und dann möglicherweise beherrscht werden.

Aus den Händen der Sparkassendirektoren Thomas Lützelberger und Jürgen Wagenländer nahmen Kreisbrandrat Georg Vollmuth sowie die Kreisbrandinspektoren Peter Hauke (Inspektion West), Peter Höhn (Inspektion Nord) und Gottfried Schemm (Inspektion Süd) die neuen Ausstattungen entgegen. Kreisbrandrat Georg Vollmuth bedankte sich bei der Kreissparkasse für die Anschaffung und lenkte den Blick gleich auf den ersten Einsatz der Brandschutzkoffer und Rauchhäuser: Am Samstag, 17.11.2001 werden erstmals rund 35 Personen, darunter Erzieherinnen, Lehrer und Feuerwehrleute, an den Lehrmitteln ausgebildet.

Landrat Harald Leitherer begrüßte die Initiative der Kreissparkasse Schweinfurt zur Unterstützung einer professionellen Brandschutzerziehung im Landkreis Schweinfurt.

 

Gelesen 2480 mal