Dienstag, 21 Juni 2005 22:48

Altlandrat Dr. Georg Burghard gestorben

Landkreis Schweinfurt - Fast zwei Jahrzehnte lang leitete er die Geschicke im Landkreis Schweinfurt mit Sorgfalt und Vernunft. Am 19. Juni 2005 ist Altlandrat Dr. Georg Burghard im Alter von 91 Jahren friedlich entschlafen.

 

Als Landrat hat sich Dr. Georg Burghard von 1958 bis 1977 für den Landkreis Schweinfurt in herausragender Weise eingesetzt und seine Entwicklung entscheidend mitgeprägt, betonte Landrat Harald Leitherer am Montag. Viele Kreiseinrichtungen wurden in seiner Amtszeit erstellt und gestaltet. Trotz umfangreicher Aufbauarbeit dieser Einrichtungen hat er stets auf eine geordnete Finanzlage Wert gelegt.

 

So ist der Name Dr. Burghard auch eng verknüpft mit dem Straßenbau, dem Brückenbau Berg-/Grafenrheinfeld, dem Um- und Neubau des Landratsamtes in der Ignaz-Schön-Straße, der Errichtung der Heideschule, dem Bau von fünf Feuerwehrstützpunkten und dem des Beruflichen Bildungszentrums. Trotz der langjährigen Arbeit ist der Altlandrat nie der Versuchung erlegen, den bequemen Weg, sondern immer den für den Landkreis besten zu gehen.

 

Für seine Verdienste wurde Georg Burghard am 10. Mai 1968 mit der Ehrenurkunde des Landkreises Schweinfurt, am 15. November 1973 mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber und im August 1974 mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse ausgezeichnet.

Die Beisetzung findet am kommenden Freitag, 24. Juni, um 10.30 Uhr im oberbayerischen Scheyern statt.

Gelesen 2329 mal