Logo-KFV1

Donnerstag, 06 Oktober 2016 07:49

Jugendfeuerwehr Schonungen stellt sich der Gesellenprüfung

geschrieben von

Abnahme der Deutschen Jugendleistungsspange in Kist/Lkr. Wü

Am 24.09.2016 stellten sich rund um die Sportanlage an der Langen Leite in Kist die Jugendfeuerwehr Schonungen zusammen mit weiteren Gruppen aus den Landkreisen Kitzingen und Würzburg der Leistungsspangenabnahme der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Die Leistungsspange ist das höchste Abzeichen für die Jugendfeuerwehrmitglieder, das sie als Gruppe erreichen können, und gilt in vielen Feuerwehren in anderen Bundesländern als Voraussetzung zur Übernahme in den aktiven Einsatzdienst. Daher wird die Leistungsspange oft auch mit dem Gesellenstück aus der Handwerkslehre verglichen.

Um die Spange am Ende der Abnahme durch den Abnahmeberechtigten und KBM im Landkreis Würzburg, Karsten Ott, angeheftet zu bekommen, mussten insgesamt fünf Disziplinen gemeinsam in der Gruppe bestritten werden. Diese bestanden aus einem theoretischen Teil bei dem sich die Jugendlichen allgemeinen Feuerwehrfragen stellen mussten. Der größte Bereich bestand jedoch aus sportlichen Aufgaben, wobei auch hier das Gruppenergebnis für den Erfolg ausschlaggebend war. So mussten die neun Gruppenmitglieder einen Staffellauf über 1.500 m in mindestens 4 min und 10 s zurücklegen. Beim Kugelstoßen war eine Gruppenweite von mindestens 55 m gefordert. Die Schnelligkeitsübung gehört zum feuerwehrtechnischen Bereich der Übungsaufgaben, bei der insgesamt 120 m Schlauchleitung auszurollen und zusammenzukuppeln war, ohne dabei Verdrehungen in der Schlauchleitung zu haben. Zudem musste ein Löschangriff gemäß Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV 3) mit einer angenommenen Wasserentnahme aus offenem Gewässer und drei Strahlrohren aufgebaut werden.

Am frühen Nachmittag konnten die anwesenden Kreisjugendwarte aus dem Landkreis Schweinfurt und Würzburg zusammen mit dem Abnahmeberechtigten Karsten Ott den sieben teilenehmenden Jugendgruppen zur erfolgreichen Leistungsspangenprüfung gratulieren. Abnahmeberechtigter Ott sowie der ebenfalls zu den Gratulanten gehörende KBR Michael Reitzenstein, aus dem Landkreis Würzburg, baten um Werbung in den befreundeten Jugendfeuerwehren für diese Art der Leistungsprüfung. Die beiden regten an, in Zukunft eine gemeinsame Abnahmeveranstaltung der drei Landkreise Kitzingen, Schweinfurt und Würzburg mit jeweils wechselndem Ausrichter durchzuführen.

Kreisjugendfeuerwehrwart
Christian Eichel

Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2016

in Zeltlager
Am Ende der Pfingstferien fand auch in diesem Jahr das Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Schweinfurt statt. Der Kreisjugendwart sowie der Kreisjugendsprecher mit ihrem Lagerteam konnte in diesem Jahr leider nur eine kleine Anzahl an…
Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen