Logo-KFV1

Samstag, 06 Dezember 2014 09:52

Löschgruppenfahrzeug (LF 20) nunmehr auch mit 2.500 Liter Wassertank

geschrieben von

Quelle: LFV Bayern e.VFür Sie erreicht – Für Sie eingesetzt!

Aufgrund mehrerer Nachfragen konnte der LFV Bayern in Gesprächen mit dem Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr erreichen, dass ein LF 20 das nach Norm mit einer maximalen Löschmittelmenge von 2.000 Liter ausgestattet sein darf, nunmehr auch mit einer maximalen Löschwassermenge von 2.500 Liter beschafft und gefördert werden kann.

Damit kann ein LF 20 auch als Nachfolgefahrzeug für ein TLF 16/25, das nicht mehr genormt ist und auch nicht mehr gefördert wird, angesehen werden.

Das Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr hatte vor zwei Jahren schon eine zulässige Gesamtmasse von 15.000 kg (nach Norm nur 14.500 kg) ermöglicht, um den technischen Anforderungen (z. B. einer größeren und schwereren Abgasanlage) gerecht zu werden. Zudem hat mittlerweile die Norm ermöglicht, eine Beschaffung auch ohne Schlauchhaspel durchzuführen, wenn das Schlauchmaterial im Aufbau selbst untergebracht werden konnte. Nunmehr ist es auch möglich, eine Löschwassermenge von 2.500 Liter unter Einhaltung einer zulässigen Gesamtmasse von 15.000 kg mitzuführen und gefördert zu bekommen.

Quelle: LFV Bayern e.V.

Wir benutzen Cookies
Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.