Logo-KFV1

Schraud Alexander

Schraud Alexander

Mittwoch, 11 September 2019 10:54

Basismodul MTA Großgemeinde Schonungen

Zwischenprüfung bei der Modularen Truppausbildung

21 Teilnehmer, im Alter von 16 bis 28 Jahren, aus den Feuerwehren der Großgemeinde Schonungen haben den Basis-Lehrgang Modulare Truppausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Das Lernziel der Modularen Truppausbildung (MTA) sind neben dem Löscheinsatz auch Themen wie Rechte und Pflichten, Digitalfunk, Retten, Gerätekunde, Verhalten im Löscheinsatz sowie das Verhalten bei alternativen Antrieben. Grundtätigkeiten und Basiswissen die jeder Feuerwehrangehörige beherrschen und erwerben muss. Das bedeutet im Allgemeinen, dass eine umfangreichere Ausstattung einer Feuerwehr auch eine entsprechende umfangreichere Ausbildung erfordert.

Nach Bestehen einer schriftlichen und praktischen Prüfung an der auch 2 Teilnehmer aus Zeuzleben teilgenommen haben, dürfen die Floriansjünger nun am Modul Ausbildungs- und Übungsdienst teilnehmen. Dabei soll der Anwärter die Abläufe in seiner Feuerwehr kennenlernen und das erworbene Wissen und Können anwenden und festigen.

Nach möglichen weiteren Ergänzungsmodulen (z. B. Motorsäge, Trennschleifer, hydraulisches Rettungsgerät) findet dann die Abschlussprüfung statt. Mit Bestehen der finalen Prüfung wird die modulare Truppausbildung endgültig abgeschlossen. Der Anwärter erreicht damit die Qualifikation Truppführer und verfügt somit über alle in seiner Feuerwehr im Einsatz notwendigen Grundkenntnisse um selbständig agieren zu können.
Nun stehen dem Teilnehmer die Türen offen. Egal ob Bootsführer, Gerätewart, oder dem im landkreiseigenen Ausbildungszentrum stattfindenden Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger, dem Feuerwehrmann oder Frau stehen nun viele interessante Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Egal für welchen Weg er sich entscheidet, die Feuerwehren der Großgemeinde können jede helfende Hand gebrauchen.

Herzlicher Dank geht an die Ausbilder der Feuerwehren.

Teilnehmer:
Abersfeld: Barthelme André, Kozuch Dennis, Weth Philipp
Hausen: Heupel Tobias
Löffelsterz: Lauth Lorenz, Mantel Lukas, Memmel Hannah, Nicklaus Henri, Suhl Jakob
Mainberg: Altenfelder Hannes, Gleißner Luis, Kühl Leon
Marktsteinach: Göbel Alina
Schonungen: Döpfner Jan, Fuchs Oliver, Gehles Luca, Jäger Johannes, Scheidel Marius, Schmitt Nico, Herbig Bastian
Waldsachsen: Keicher Thomas
Zeuzleben: Meißler Fabienne, Steinmetz Daniel

Prüfer:
KBI Reinhold Achatz, KBM Klopf Horst, KBM Eberl Thomas, KBM Weber Ralf, KBM Heffels Thomas

Text und Bild: FF Schonungen

Donnerstag, 05 September 2019 16:51

Kreisbrandinspektion teilweise neu aufgestellt

Kreisbrandinspektion teilweise neu aufgestellt

Umbesetzungen und eine Neuernennung bei Kreisbrandmeistern

 

Landkreis Schweinfurt. Landrat Florian Töpper hat vier Kreisbrandmeistern (KBM) ihre Ernennungsurkunde überreicht. Bei Dreien handelt es sich um eine Umbesetzung, ein KBM ist neu im Team der Kreisbrandinspektion Schweinfurt.

Horst Klopf aus Marktsteinach, seit 2000 KBM der Gemeinde Schonungen, wird neuer KBM für den Markt Stadtlauringen und unterstützt hier Kreisbrandinspektor (KBI) Johannes Grebner für den Inspektionsbereich Nord.

KBM Thomas Eberl aus Schonungen übernimmt von KBM Klopf das Gemeindegebiet Schonungen und wird sich hier um alle Gemeindeteile der Gemeinde Schonungen kümmern. Als Nachfolger von Eberl wiederum übernimmt in Zukunft Fach-KBM Jan Hußlein aus Sennfeld die Leitung der landkreiseigenen Atemschutzwerkstatt.

In die Kreisbrandinspektion hinzugekommen ist Fach-KBM Philip Schubert aus Birnfeld. Schubert hat schon länger die Atemschutzausbildung unterstützt und wird jetzt als neuer Fach-KBM Atemschutz im Bereich Aus-und Fortbildung eingesetzt.

„Mit diesen Umbesetzungen und Neuernennungen ist die Kreisbrandinspektion nicht nur komplett, sondern auch wirklich gut aufgestellt. Denn diese sowie alle anderen in der Kreisbrandinspektion handelnden Personen, die dies allesamt ehrenamtlich machen, sind Persönlichkeiten, auf die sich die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises verlassen können. Darüber bin ich sehr froh und dankbar“, so Töpper. Neben ihm gratulierten auch Kreisbrandrat Holger Strunk sowie die drei KBI Reinhold Achatz, Alexander Bönig und Johannes Grebner herzlich.

(Text: Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann)

„Rauchmelder retten Leben“ stellt Aufklärungskampagne „120 Sekunden, um zu überleben!“ mit bundesweitem Schülerwettbewerb vor

Berlin – Zum Rauchmeldertag am Freitag, den 13. September startet „Rauchmelder retten Leben“ die Kampagne „120 Sekunden, um zu überleben! Ziel ist, Jugendliche und Erwachsene über das richtige Verhalten im Brandfall aufzuklären. Dafür initiiert die Initiative mit dem Gemeinsamen Ausschuss Brandschutzaufklärung / Brandschutzerziehung von DFV und vfdb einen bundesweiten Schülerwettbewerb und lobt 5.000 Euro Preisgeld aus.

Die gesamte Pressemitteilung des DFV können Sie auf der Seite des DVF nachlesen:
http://www.feuerwehrverband.de

Die Zuständigkeiten für die Prüfbereiche für den Feuerwehrführerschein sind wie folgt:

KBI-Bereich Nord

KBM 1 (N.N.)
KBM 2 (Steger)
KBM 3 (Klopf)
Jochen Hümpfner
0176/21143257 
KBM 4 (Hübner) Alexander Bönig
0170/2741172 

 

KBI-Bereich West

KBM 5 (Steinmüller)
KBM 6 (Beyfuss)
Alexander Bönig
0170/2741172 
KBM 7 (Heffels)
inkl. Bergrheinfeld + Garstadt
Holger Strunk
0151/18804788 
KBM 8 (Fröhr)
außer Bergrheinfeld + Garstadt
Sascha Römer
0179/1127885 

 

KBI-Bereich Süd

KBM 9 (Hauck)
KBM 12 (Lutz)
Alexander Bönig
0170/2741172 
Zeilitzheim Thorsten Lang
KBM 10 (Scheller)
außer Zeilitzheim
KBM 11 (Haubenreich)
Stefan Jehle
0179/2999824 

 

 

 

Für die Prüfung innerhalb der Feuerwehr sind folgende Unterlagen bereit zu halten:

  • Anmeldung zur Prüfung
  • Ausbildungs- und Prüfbescheinigung
  • Ausbildungsnachweis

 

 

Das Landratsamt bestätigt die Prüfung und stellt die Fahberechtigung aus.
Kosten entstehen wie folgt:

  • Prüfung 30,- €
  • Ausstellen der Fahrberechtigung durch das LRA 24,30 €

 

 

Eine Übersicht kann über angehängte Datei heruntergeladen werden.

In unserem Downloadbereich finden Sie Merkblätter, die bei Einsätzen mit Solarstromspeichern und alternativen Antrieben in Kraftfahrzeugen eine Hilfestellung bei der Gefährdungserkennung/-beurteilung und der sicheren Einsatzbewältigung vor Ort geben sollen.

Link zum Downloadbereich:   folder Elektrische Energiespeicher

Alternativ können Sie hier die Dateien einzeln direkt herunterladen (siehe Anhang).

Donnerstag, 25 Juli 2019 09:41

Basismodul MTA + LP Wasser / Wipfeld

Feuerwehr Wipfeld hält Ausbildungsstand weithin auf hohem Niveau

Feuerwehr Wipfeld legt am 19.07.2019 die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab und bildet 6 Feuerwehrmänner zum Truppmann in der Modularen Truppausbildung aus.

„Brand eines Nebengebäudes, keine Menschen und Tiere in Gefahr, Wasserentnahmestelle der Oberflurhydrant, Lage des Verteilers zum markierten Punkt”
so gab Gruppenführer Frank Selzam den Befehl. Zum Glück nur zu einer Übung zur Leistungsprüfung. Diese fand in den letzten Wochen am Feuerwehrhaus Wipfeld statt. Die Aufgabe war, in der Höchstzeit von 190 Sekunden einen Löschangriff mit drei Strahlrohren aufzubauen, sowie innerhalb von 100 Sekunden eine Saugleitung zu kuppeln.
Nach der Übergabe der Leistungsabzeichen gratulierten Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz, Kreisbrandmeister Walfried Fröhr, Kreisbrandmeister Thomas Heffels und Kommandant Philipp Volk den Teilnehmern und sprachen von einer sehr guten Ausbildung und einem reibungslosen Ablauf. Diese Leistungsprüfungen seien wichtig, um im Ernstfall Hilfe leisten zu können. Zudem erfreuten sie sich über die jungen Teilnehmer, die zu Ihrer ersten Leistungsprüfung angetreten waren.

Nach 120 Stunden Ausbildung in den Feuerwehen der Gemeinden Wipfeld, Schwanfeld, Waigolshausen und Bergrheinfeld legten 19 Feuerwehrmänner am 29.06.2019 das Basismodul zur Modularen Truppausbildung ab, wovon 6 Feuermänner aus Wipfeld teilnahmen. Dort wurden die Floriansjünger neben dem klassischen Löscheinsatz auch über Rechte und Pflichten, Digitalfunk und Retten bei alternativen Antrieben geschult. Nach der schriftlichen und praktischen Prüfung dürfen sie sich nun Truppmann nennen und aktiv am Einsatzgeschehen teilnehmen.

Teilnehmer der Leistungsprüfung im Bild der Bildergalerie unten von links: KBI Reinhold Achatz, Leonhard Schneider, Maik Nitsch, Markus Kreil, Luca Leidig, Daniel Grob (alle Stufe 1 Bronze), Christian Hack, Tobias Lother (beide Auffüller), Maximilian Löber (Stufe 5 Gold Grün), Frank Selzam (Stufe 4 Gold blau) KBM Walfried Fröhr

Herzlicher Dank geht an die Ausbilder der Feuerwehren und ich hoffe, dass alle Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen immer wieder heil vom Einsatz zurückkommen.

Gez. Löber Maximilian
2.Kommandant Feuerwehr Wipfeld

Bundesweit kostenlos nutzbar: Online-Programm zur Gefährdungsbeurteilung in der Feuerwehr

Für die Gefährdungsbeurteilung in den Freiwilligen Feuerwehren haben die Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord, FUK Mitte und FUK Brandenburg in Kooperation mit der Fachfirma Mesino die Software „riskoo“ für den Feuerwehrbereich entwickelt. Sie hilft, den Prozess Gefährdungsbeurteilung deutlich zu vereinfachen. Aufgrund der hohen Nachfrage aus dem gesamten Bundesgebiet wird das Programm nun deutschlandweit zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt. Dies gaben die an dem Projekt beteiligten Feuerwehr-Unfallkassen gemeinsam mit der Firma Mesino bekannt.

„Mit der Software „riskoo“ bieten wir ein kostenloses Online-Tool an, welches ein strukturiertes Vorgehen für die Gefährdungsbeurteilung im Feuerwehrbereich ermöglicht“, freut sich Oliver Nöltner, Geschäftsführer der Firma Mesino. „Gemeinsam mit Fachleuten der Feuerwehr-Unfallkassen Nord, Mitte und Brandenburg entwickelt, bietet „riskoo“ eine Praxishilfe, die passgenau auf die Freiwilligen Feuerwehren zugeschnitten ist“, erläutert Nöltner.

Das Programm „riskoo“ ist als Online-Lösung zur Anwendung auf einem PC genauso wie auf einem Tablet oder Laptop geeignet. Es muss lediglich ein Internet-Zugang zur Verfügung stehen, d.h. eine aufwändige Installation des Programms ist nicht erforderlich. Vor der ersten Nutzung müssen nur eine Registrierung erfolgen und die Nutzungsberechtigten festgelegt werden.

Zunächst wurden zwei Module zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung in das Programm eingestellt. Diese finden sich in jeder Feuerwehr, egal welcher Größe, wieder:
· Modul 1: Organisation von Sicherheit und Gesundheitsschutz
· Modul 2: Feuerwehrhaus

Das Programm „Gefährdungsbeurteilung online“ wird schrittweise weiterentwickelt und mit neuen Modulen ergänzt, damit den Feuerwehren und den Trägern des Brandschutzes ein umfassendes und weitreichendes Werkzeug für eine kontinuierliche Erstellung und Fortführung der Gefährdungsbeurteilung vorliegt. Noch in diesem Jahr wird das Modul „Vorbereitung von Einsatzübungen“ hinzugefügt.

Weitere nützliche Informationen zum Thema und den Zugang zur Software „riskoo“ finden Sie hier:

https://www.hfuknord.de/hfuk/praevention/fachthemen/gefaehrdungsbeurteilung/gefaehrdungsbeurteilung.php

+++

Diese Pressemitteilung sowie verschiedene Bilder zur Veröffentlichung können Sie unter diesem Link aufrufen bzw. herunterladen:

https://www.hfuknord.de/hfuk/presse/Gefaehrdungsbeurteilung-online-bundesweit-offen.php

+++

Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord
(im Auftrag der Kooperationsgemeinschaft der Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord, FUK Mitte und FUK Brandenburg)

Christian Heinz

stellv. Geschäftsführer / Pressesprecher

Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord
Hopfenstraße 2 d
24097 Kiel

Telefon 0431/99 07 48 12 - Telefax 0431/99 07 48 50

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Web: www.hfuk-nord.de

+++

Was tun, wenn es in der Schule brennt? – Jugendfeuerwehren des Mainbogen übten am Berufsfeuerwehrtag

24 Stunden Übung für die Feuerwehrmänner und -frauen von Morgen

Am 20. Juli 2019 war es wieder soweit und der inzwischen Tradition gewordene Berufsfeuerwehrtag der Feuerwehren aus Grafenrheinfeld, Grettstadt, Röthlein und Schwebheim fand wieder statt. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit in 24 Stunden zu erleben, was Feuerwehr alles bedeutet. Feuerwehr ist mehr als nur Feuer löschen! So galt es für die Feuerwehranwärter und -Anwärterinnen ein breites Spektrum an Übungseinsätzen wie zum Beispiel Person unter Last, Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Person, ein Brand in der Schule oder auch Tragehilfe für den Rettungsdienst abzuarbeiten. Die Jugendlichen waren wie jedes Jahr Feuer und Flamme für ihr Hobby und wissen: „Feuerwehr ist mehr als nur ein rotes Auto mit Blaulicht auf dem Dach!“

Ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer, Jugendwarte und allen anderen Personen die zum Gelingen des Tages beigetragen haben!

Text: Maria Dürr
Foto: Mario Bayer

Gemeinsame Feuerwehrübung - Über die Gemeindegrenzen hinaus

Freiwillige Feuerwehr Grettstadt probte am 05.07.2019 den Ernstfall mit der Freiwilligen Feuerwehr Donnersdorf

„Verkehrsunfall mit zwei PKWs, zwei Personen eingeklemmt!“
So lautete das Alarmstichwort für die gemeinsame Übung der Floriansjünger aus Donnersdorf und Grettstadt. Angekommen am Einsatzort fanden die Einsatzkräfte einen PKW auf der Seite liegend und einen PKW an einer Böschung vor. Es galt die zwei eingeklemmten Personen mit schwerem Gerät, wie zum Beispiel Schere und Spreizer, zu befreien. Zum Glück nicht alltägliche Szenarien in der Feuerwehr, dennoch stellte sich wieder einmal heraus: Nur Übung macht den Meister!

Vielen Dank an die Organisatoren der Übung sowie an die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die uns im Anschluss an die Übung noch mit einer leckeren Brotzeit versorgten!

Text: Maria Dürr
Bilder: Freiwillige Feuerwehr Grettstadt

Eine Nachtlandung eines Rettungshubschraubers bedarf, auf Grund der eingeschränkten Sicht bei Dunkelheit, besonderer Vorsicht und Aufmerksamkeit.
Die DRF-Luftrettung hat ein Merkblatt veröffentlicht, in dem auf die wichtigsten Punkte eingegangen wird.

>> Merkblatt Nachtlandung <<

StartZurück12WeiterEnde
Seite 1 von 2

Leistungsprüfungen der Feuerwehren im KFV

Im Bild von links. JW Götzendörfer Tanja, 2.Kdt Marktsteinach Scheuring Timo, 2.Bgm Geiß Jürgen, 1. Kdt Löffelsterz Liszka Bruno, Mantel Lukas, Lauth Lorenz, Memmel Emma, Nicklaus Felix, Stumpf Christina, Memmel Simon, Nicklaus Henri, Kohnle David, Nicklaus Robin, Schütz Lisa, Memmel Hannah, Geißler Florian, Birkel Samuel, Brodthagen Oskar, Wehner Jan, KBI Grebner Johannes, Suhl Jakob, JW Spath Lukas, KBM Klopf Horst.

Jugendleistungsprüfung der Jugendfeuerwehr Marktsteinach und Löffelsterz

in Leistungsprüfungen
Unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor (KBI) Johannes Grebner und Kreisbrandmeister (KBM) Horst Klopf, legten am Donnerstag den 25.07.2019 um 18:00 Uhr insgesamt 15 Jugendliche der Feuerwehren Marktsteinach (5) und Löffelsterz (10)…
Auf dem Bild von links: Bürgermeister Dr. Volker Karb, 1. Kommandant Michael Schur, Florian Gockler, Christian Trotzko, Siegfried Breitkreuz, Kerstin Traut, Bernd Naujoks, Alexander Schraud, Denis Kitke, Niko Engelhard, Denis Krüger, Lukas Braunreuther, Nikolas Förster, Florian Höldl, Max Wallinger, Jonas Will, Benjamin Birke, Jochen Deppert, Christian Dorn, Kreisbrandmeister Matthias Hübner, Kreisbrandinspektor Johannes Grebner

LP THL / Schwebheim 2019-06-07

in Leistungsprüfungen
Für zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Schwebheim fand am 07.06.2019 die Abnahme der Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" statt. Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Johannes Grebner und dem Kreisbrandmeister Matthias…
Die Bergrheinfelder Feuerwehrleute nach der erfolgreichen Leistungsprüfung zusammen mit den KBM Matthias Steinmüller, Ralf Weippert, KBI Reinhold Achatz (von links) sowie Bürgermeister Ulrich Werner und die Kommandanten Daniel Hornung und Matthias Endres

LP Wasser / Bergrheinfeld 2019-06-02

in Leistungsprüfungen
Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Bergrheinfeld legten unter den kritischen Augen der drei Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz sowie den Kreisbrandmeistern Matthias Steinmüller und Ralf Weippert, die Leistungsprüfung „Die Gruppe im…
Auf dem Bild zusehen von links:  Kreisbrandinspektor Oliver Achatz, 2. Kommandant Christian Kullick, 1. Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl, (Bronze) Simon Vierengel, Holger Mai, Jakob Meyer, Maximilian Will, (Silber) Niklas Hart, Markus Seuffert, Julian Sauer, (Gold) Jörg Fehr, Stefan Hein, Sebastian Hart, Tobias Seuffert, (Silber) Peter Brinkmöller, (Gold) Martin Kemmer, (Gold-Blau) Frederik Hart, (Gold) Andreas Brinkmöller, (Gold-Grün) Florian Hart, Stefan Wegner, Kreisbrandmeister Thomas Heffels, (Gold-Rot) Daniel Hardenberger, Fach-Kreisbrandmeister Ralf Weber

LP Wasser / Werneck 2019-05-31

in Leistungsprüfungen
Bei der Feuerwehr Werneck legten am 31.05.2019 zwei Gruppen die Leistungsprüfung für das Abzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" ab. Die Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Oliver Achatz, Kreisbrandmeister Thomas Heffels und Fach-Kreisbrandmeister Ralf Weber…
Teilnehmer der Leistungsprüfung

LP Wasser / Dittelbrunn 2019-05-25

in Leistungsprüfungen
Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit Erfolg abgelegt. Zwei Gruppen der Feuerwehr Dittelbrunn legten am 25.05.2019, das Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit Erfolg ab. Von Stufe 1 bis Stufe 6 haben sich 12 Feuerwehrdienstleistende…
Die Garstadter Feuerwehrleute nach erfolgreicher Leistungsprüfung zusammen mit KBI Reinhold Achatz, KBM Walfried Fröhr (links) sowie Kommandant Achim Hiernickel und Bürgermeister Ulrich Werner (rechts).

LP Wasser / Garstadt 2019-05-24

in Leistungsprüfungen
Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Garstadt absolvierten unter den kritischen Augen der Schiedsrichter Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz und Kreisbrandmeister Walfried Fröhr die Leistungsprüfung „die Gruppe im Löscheinsatz“…

LP THL / Schonungen/Abersfeld/Forst/Hausen/Marktsteinach 2019-05-23

in Leistungsprüfungen
Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung erfolgreich abgelegt Im Mai legten insgesamt 27 Feuerwehrangehörige in Schonungen zusammen mit dem Ortsteilwehren aus Abersfeld, Forst, Hausen und Marktsteinach unter dem Schiedsgericht (Kreisbrandinspektor Grebner,…
Teilnehmer der Leistungsprüfung

LP Wasser / Ettleben 2019-05-11

in Leistungsprüfungen
Sieben Teilnehmer der Jugendfeuerwehren Ettleben und Schnackenwerth legten gemeinsam am Samstag den 11.05.2019 erfolgreich die Jugendleistungsprüfung ab. Bei der Jugendleistungsprüfung wurden von den unter 18 jährigen Feuerwehranwärtern, Grundwissen des…
Im angehängten Bild von links nach rechts:  Stellv. Kommandant Wolfgang Saam, Kreisbrandmeister Walfried Fröhr, Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl, Tobias Göbel (Bronze), Johannes Brand (Gold-Blau), Robin Göbel (Silber), Christoph Weiß (Gold-Rot), Andreas Ziegler (Bronze), Philipp Königer (Silber), Niklas Rumpel (Gold-Blau), Michael Balling (Gold-Grün), Kommandant Winfried Keller, Kreisbrandmeister Thomas Heffels, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz.

LP Wasser / Eßleben 2019-04-27

in Leistungsprüfungen
Leistungsprüfung der Feuerwehr Eßleben – Fast alles Stufen vertreten Unter den strengen Augen von Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz (Schweinfurt-Land West) sowie den Kreisbrandmeistern Thomas Heffels (Bereich Werneck) und Walfried Fröhr (Bereich Schwanfeld)…

LP Wasser / Ballingshausen 2018-11-23

in Leistungsprüfungen
Leistungsprüfung der FFW Ballingshausen Seit einigen Jahren wird das Ballingshäuser Kirchweih-Wochenende schon fast traditionell mit dem Ablegen einer Leistungsprüfung eröffnet. So auch in diesem Jahr. Am Freitag, den 23. November legten 13 aktive…
Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok