Logo-KFV1

Flederer

Flederer

Donnerstag, 18 Oktober 2018 20:23

Kinotag 2018

Die Jugendfeuerwehr im Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt e.V. ermöglicht den Jugendfeuerwehrleuten des Landkreises Schweinfurt, am Mittwoch, den 31.10.2018, die Teilnahme an Kinovorführungen zu einem besonderen Eintrittspreis.

Gezeigt werden folgende Filme:

  • Gänsehaut 2 - gruseliges Halloween* FSK 6 17:30 Uhr
  • Small foot - ein eisartiges ...* FSK 6 17:30 Uhr
  • Johnny English - man lebt nur 3-mal* FSK 6 17:30 Uhr
  • Die Unglaublichen II* FSK 6 17:30 Uhr

*Die Auswahl der Filme wird vom Kino getroffen, die Kreisbrandinspektion sowie der Jugendfeuerwehrausschuss im Kreisfeuerwehrverband geben keine Garantie auf pädagogische Wertigkeit!

 

Der Eintrittspreis beträgt für jeden Jugendfeuerwehrler/-in (Nachweis: Dienstausweis/Dienstbuch) 4,-€.

Bei Erscheinen im Halloweenkostüm wird ein weiterer Nachlass von 2,-€ gewährt.

Die Teilnehmerzahl ist je nach Raum/Film begrenzt. Die Zuordnung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen vor Ort.

Um die Koordination zu erleichtern, bitten wir um 16:45 Uhr am Weltbio-Kino in Schweinfurt, Rückertstr. 16, zu sein.

Die Preise gelten ausschließlich für Feuerwehranwärterinnen/ –anwärter. Eine Gruppe von fünf Anwärterinnen und Anwärtern kann von einem Betreuer/-in begleitet werden. Der Betreuer/-in erhält den vergünstigten Eintrittspreis von 4,- €.

Anmeldung mit einer Teilnehmerliste (Excel), die Name und Filmauswahl beinhaltet bis 28.10.2018 beim Kreisjugendsprecher:

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gez.

Christian Eichel

Kreisjugendfeuerwehrwart

EFFW Wuelfershausens gibt eine Reihe von Prüfungen, die ein Jugendfeuerwehr-Mitglied auf dem Weg zum aktiven Feuerwehrmitglied absolvieren kann. Diese Prüfungen haben das Ziel gewonnenes Wissen zu festigen und dieses praktisch anzuwenden. Das Bestehen wird jeweils mit einer Auszeichnung belohnt. Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Sie wird in drei Stufen gegliedert. In mehreren auf das jeweilige Alter, den Kenntnis- und Leistungsstand abgestimmten Stufen werden die Jugendlichen an die Feuerwehrtätigkeit herangeführt. Der Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt e.V. möchte im Laufe des Jahres 2018 eine einheitliche Richtlinie auf den Weg bringen, in der die zu erbringenden Leistungen, die Durchführung und die Vergabe im Landkreis Schweinfurt geregelt ist. Dabei sind die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr und der Nachweis eines gültigen Erste-Hilfe-Kurses Teile dieses Programms.

10 Mitglieder der Jugendgruppe der Feuerwehr Wülfershausen unterzogen sich am 25.August im Feuerwehrgerätehaus der Prüfung zur Jugendflamme (Stufe I bis Stufe III) und fungierten damit gleichzeitig als Testpersonen, um die Praxistauglichkeit dieser Richtlinie zu überprüfen. Die angehenden Feuerwehrleute im Alter zwischen 12 und 17 Jahren hatten dabei unter den prüfenden Augen des zuständigen Kreisbrandmeisters Roland Beyfuß und des Kreisjugendfeuerwehrwartes Christian Eichel verschiedene Aufgaben zu bewältigen. So galt es, diverse Knoten und Stiche vorzuführen, Kenntnisse von Schläuchen und Armaturen zu haben und den Umgang mit verschiedenen Strahlrohren vorzuführen. Einen Unterflurhydranten anhand des Hinweisschildes aufzufinden und richtig in Betrieb zu nehmen sowie einen C-Schlauch möglichst sauber auszuwerfen und korrekt zu kuppeln war ebenso Teil der Prüfung wie der Umgang mit der Kübelspritze. Schriftlich mussten sich die Anwärter auf das Abzeichen der Stufe I und II noch in der Beantwortung von Prüfungsfragen beweisen. Diejenigen die das Abzeichen der Stufe III erhalten wollten hatten bereits im Februar bei der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins vor der versammelten Mannschaft die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr im vergangen Jahr anhand einer Präsentation vorgestellt.

Neben den Erhalt des Abzeichens duften sich die Jugendlichen im Anschluss noch über Köstlichkeiten vom Grill freuen.

Die Kreisbrandinspektion bedanktes sich nicht nur für die Bereitschaft sich ausbilden und prüfen zu lassen, sondern auch gleichzeitig als Testpersonen zur Verfügung zu stehen.

Werte Kameradinnen und Kameraden,

auch im Herbst werden wieder zwei Verkehrsaktionstage der JUGENDFEUERWEHR BAYERN für junge Fahranfänger/-innen stattfinden. Am 20. Oktober ist der Verkehrsaktionstag zu Gast in Kitzingen.

Teilnahmebedingungen:

  • 17-jährige Jugendfeuerwehrmitglieder mit Führerschein zum begleiteten Fahren
  • Ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular

 

Inhalt:

  • Praktische Fahrtrainings: Slalomfahren, Bremsung aus erhöhter Geschwindigkeit, Aquaplaning- Situation und vieles mehr
  • Theoretische Einheit: Fahrphysik, korrekte Sitzposition und Lenkradhaltung
  • Fahrsimulator

 

Besonderheiten:

  • Training findet auf dem Gelände eines Flugplatzes statt
  • Training wird in Fahrschulfahrzeugen absolviert
  • Fahrlehrer begleiten das Training
  • Fahrsimulator

 

Teilnahmegebühr: 50€

Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet ihr hier:

Kitzingen: http://jf-bayern.de/cms/index.php/aktuelles/aktuelles-berichte-land/577-der-verkehrsaktionstag-kommt-nach-kitzingen
Vilshofen: http://jf-bayern.de/cms/index.php/aktuelles/aktuelles-berichte-land/578-quietschende-reifen-in-vilshofen

 

 

 

Dank der Kooperation mit der vbw -Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist es der Jugendfeuerwehr Bayern möglich, im September 2018 wiederum das bewährte kostenlose Training für jüngere Führungskräfteanzubieten. Es wird vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw e. V.), Trainerin Annette Geiger, durchgeführt.

Führen heißt Menschen zu fördern, aber auch zu fordern. Dieses Wochenend-Kompaktseminar bietet den Rahmen, um das eigene Führungsverhalten zu reflektieren und Führungskompetenzen zu entwickeln, zu stärken und zu erweitern.

Seminarinhalte:

  • Grundanforderungen an Führungskräfte
  • Kommunikation: als Führungskraft richtig verstanden werden
  • Überzeugendes Auftreten
  • Delegieren, Feedback geben, Probleme lösen
  • Wirksam Ziele vereinbaren
  • Umgang mit Konflikten

Termin:

Freitag, 28.09.2018 17:30 Uhr – Samstag, 29.09.2018 16:00 Uhr

Ort:

AGB Tagungszentrum Beilngries/ Altmühltal
Leising 16
92339 Beilngries

Die Kosten für Seminar, Unterbringung und Verpflegung werden übernommen. Reisekosten sind von den Teilnehmern/-innen selbst zu tragen.

Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Anmeldeschluss ist der 
07.September 2018.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier:
http://jf-bayern.de/cms/index.php/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltung/579-fuehrungskraefteseminar-fuehrungskompetenz-weiterentwickeln

 

 

 

Die Lebenswelt, Bedürfnisse und Interessen der Jugendlichen ändern sich ständig. Da ist es für die Betreuer oft schwer, den Draht zu den Jugendlichen nicht zu verlieren. Fort- und Weiterbildungen können dabei helfen auf dem neuesten Stand zu bleiben und sich mit aktuellen Themen auseinanderzusetzten. Daher ist es wichtig, neben der Ausbildung an den staatlichen Feuerwehrschulen, auch weitere Bildungsmöglichkeiten anzubieten. Nur so ist es möglich, auf den aktuellen Stand zu bleiben und neue Ideen und Anregungen in die Arbeit mit den Jugendlichen einbringen zu können.

In vielen Bereichen Bayerns gibt es bereits Seminare für die Jugendwarte. Das Bildungsangebot soll es erleichtern Jugendwart-Seminare zu organisieren und kann neue Impulse für spannende Themen geben. Wir hoffen, dass ihr im Bildungsangebot einige neue Ideen für eure zukünftigen Veranstaltungen findet.

Das Angebot umfasst die folgenden sechs Themenbereich:

  • Ganz Recht – Sicher durch die Jugendarbeit
  • Medien und Öffentlichkeitsarbeit
  • Handwerkszeug der Jugendarbeit
  • Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Prävention
  • Trends und Themen

Das ganze Angebot findet ihr unter folgendem Link auf unserer Homepage: http://jf-bayern.de/cms/index.php/aktuelles/aktuelles-berichte-land/581-das-bildungsangebot-2018-2019-mit-neuen-spannenden-themen

 

 

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen,

Landes-Jugendleitung


Heinrich Scharf M.A.
Landes-Jugendfeuerwehrwart

Christian Eichel
Kreisjugendfeuerwehrwart

Jugendfeuerwehren des Mainbogens schlupften für 24 Stunden in die Rolle der Berufsfeuerwehr

berufsfeuerwehrtagAm 21. Juli war es wieder soweit und ein Highlight der Jugendfeuerwehren Grafenrheinfeld, Grettstadt, Röthlein und Schwebheim – der jährliche Berufsfeuerwehrtag – fand wieder statt.
An diesem Tag bekamen über 30 Feuerwehranwärter die Möglichkeit für 24 Stunden in die Rolle eines Berufsfeuerwehrmannes bzw. einer Berufsfeuerwehrfrau zu schlüpfen und den Alltag der „Feuerwehrprofis“ kennen zu lernen.
Bei Dienstantritt galt es die Jugendlichen auf die drei in Schwebheim und die zwei in Grafenrheinfeld stationierten Einsatzfahrzeuge zu verteilen um sich mit den Fahrzeugen vertraut zu machen bevor schon der erste Alarm schrillte. Die Einsatzszenarien der Jugendlichen erstreckten sich den ganzen Tag von Verkehrsunfällen mit oder ohne Personenschäden, Ölspuren, Unwetterschäden, Personensuche oder aber auch ein Gebäudebrand bis zu einem Gefahrgutunfall.
Selbst ein verregneter Tag konnte den Jugendlichen nichts anhaben und hat diese keineswegs darin gebremst Feuer und Flamme für Ihr Hobby zu sein.
Ein Dank ergeht an alle Betreuer, sonstige Unterstützer und Helfer des Berufsfeuerwehrtages, denn ohne diese Unterstützung sowie durch die der aktiven Wehr, ist ein solches Ereignis für die Jugendfeuerwehren nicht machbar.

Text: Maria Dürr
Fotos: Mario Bayer

pokaleHöchstwahrscheinlich die größte Veranstaltung zum Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr im Raum Nordbayern im Jahr 2018, mit zehn Mannschaften aus unterschiedlichen Ortschaften des Landkreises Schweinfurt. Lediglich der Ort Hesselbach trat mit zwei Mannschaften zum Entscheid an, wobei die Mehrheit der Mannschaften dem KBM Bereich 10 zuzuordnen sind.

Wie immer bestand der Wettbewerb aus zwei Teilen, dem Aufbau eines Löschangriffs, diesmal mit der Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten und dem 400 – Meter – Staffellauf auf dessen Strecke verschiedene Aufgaben zu bewältigen waren. Das Anlegen von Knoten und Stichen nach den Tätigkeiten zum Aufbau des Löschangriffs darf nicht unerwähnt bleiben, da dies grundlegende Handgriffe sind, die von vielen Erwachsenen nicht beherrscht und hier von den Jugendlichen unter Zeitdruck korrekt ausgeführt werden.

Zu Recht nimmt diese Veranstaltung bei Kreisbrandrat Holger Strunk einen hohen Stellenwert ein, da hier grundlegende Tätigkeiten eingeübt werden, die von jeder/jedem aktiven Feuerwehrdienstleistenden zu jeder Tag- und Nachtzeit beherrscht werden müssen.

Abschließend soll auch der Dank an die vielen helfenden Hände, vor allem die Schiedsrichter, bestehend aus Mitgliedern der Kreisbrandinspektion und vielen Feuerwehren sowie der Feuerwehr Sennfeld, erwähnt werden. Ohne Schiedsrichter ist kein Wettbewerb möglich!

Die Siegerehrung führte die stellv. Landrätin Frau Christine Bender durch, die sich erfreut zeigte über die Vielzahl an Jugendlichen, die an diesem Wettbewerb teilnimmt. Sie dankte den Organisatoren KBR Holger Strunk und KBM Christian Eichel und betonte die besondere Rolle des Ehrenamtes Feuerwehr, das den Dienst am Nächsten in den Vordergrund stellt und weniger die Interessen des Einzelnen.

 

Endergebnis
36. Kreisjugendfeuerwehrtag Sennfeld
07.07.2018
 Platz Ort Punkte
1 Ebertshausen 1412,7
2 Stammheim 1399,0
3 Waigolshausen 1391,7
4 Hesselbach I 1379,6
5 Zeilitzheim 1373,6
6 Hesselbach II 1369,9
7 Unterspiesheim 1337,7
8 Gerolzhofen 1325,6
9 Frankenwinheim 1311,0
10 Lindach 1269,9

Liebe Feuerwehrkameradinnen und –kameraden,

hiermit ergeht herzliche Einladung zum Kreisjugendfeuerwehrtag mit dem Kreisentscheid im Bundeswettbewerb, am Samstag, 07.Juli 2018. Ort der Veranstaltung ist die Sport- und Erholungsanlage der Gemeinde Sennfeld (ehemals SKF-Erholungsanlage).
Beginn der Veranstaltung ist auch dieses Jahr um 8:30 Uhr, so dass gegen 12:30 Uhr (hängt von der Teilnehmerzahl und den Wetterbedingungen ab) die Siegerehrung stattfinden kann.
Als Wasserentnahmestelle wird im Jahr 2018 der Unterflurhydrant verwendet.

 
Zur Anmeldung bitte das beigefügte Formular verwenden und bis spätestens 02.07.2018, 24:00 Uhr, an folgende Adresse schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen und Richtlinien sowie die Wettbewerbsordnung sind im Internet auf den Seiten der Deutschen Jugendfeuerwehr abzurufen:
http://www.jugendfeuerwehr.de/service/downloadcenter/
sowie über:
https://www.kfv-schweinfurt.de/index.php/bundeswettbewerb

Eine Übungsmöglichkeit mit Gerätschaften und Anwesenheit des Kreisjugendfeuerwehrwartes wird es wie gewohnt am Tag zuvor, Freitag, 06.Juli 2018, 17:00 – 19:30 Uhr auf dem Sportgelände geben.

Wir freuen uns auf eine große Teilnehmerschaft!

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Holger Strunk       Christian Eichel
Kreisbrandrat   Kreisjugendwart
Mittwoch, 08 August 2018 14:48

Einladung zum Jugendwettbewerb 2018

Liebe Jugendfeuerwehrler,

wir wollen in diesem Jahr wieder unseren 18. Wettbewerb starten, bei dem es 5 Feuerwehrtechnische Aufgaben und 5 Freizeitaufgaben zu meistern gilt.
Wir laden deshalb alle interessierten Jugendfeuerwehrler recht herzlich ein.

Altersgruppe : 12 bis 18 Jahre

Eine Mannschaft besteht aus: 4 Jugendfeuerwehrlern + 1 Betreuer (über 18)

Eine Mannschaft kann aber auch aus mehreren Jugendfeuerwehrgruppen (Ortsteilen) bestehen.

Teilnahme in kompletter Schutzausrüstung und festem Schuhwerk!

Wann: Samstag, 08. September 2018
bis 8.45 Uhr Anreise, um 9.00 Uhr Beginn
Wo: Feuerwehrhaus Poppenhausen
Kosten: 20,-- € pro Mannschaft* inkl. Mittagessen und 1 Getränk pro Teilnehmer
Zahlung: Bei Anmeldung auf das Konto der "Jugendfeuerwehr Poppenhausen"
Verwendungszweck: "Wettbewerb u. JFW-Name" Sparkasse Schweinfurt
IBAN: DE71793501010005110432
BIC: BYLADEM1KSW
Anmeldeschluss: 31. August 2018 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Auf einen spannenden Wettbewerb freut sich die Jugendfeuerwehr Poppenhausen mit Jugendwart

Christian Weck   Benedikt Heuß
(Jugendwart)   (Jugendwart)

 

* Bei angemeldeten Mannschaften, die nicht erscheinen, wird nur die Hälfte der Kosten zurück erstattet.
* Der Betreuer zählt nicht zu der Mannschaft, und bekommt deshalb auch keine Gutscheine

Wann: Sonntag, 10.06.2018
Beginn: 10:00 Uhr
Wo: Schwärzelbach bei Hammelburg
Anmeldung bis 24.05.2018 unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sonntag, 08 April 2018 13:16

Neue Rubrik: Wissenstest

Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen
Benjamin Franklin
 
Die Vermittlung des feuerwehrtechnischen Wissens bildet einen der Schwerpunkte der Arbeit in der Jugendfeuerwehr.
Das Ziel dieser Arbeit ist, das Interesse und die Freude der Feuerwehranwärter am Dienst in der Feuerwehr zu fördern, um dadurch eine dauerhafte Bindung zur Feuerwehr zu ereichen.
 
Die Themen des Wissenstests wiederholen sich alle 6 Jahre.
 
Unter folgendem Link lassen sich zu allen Themen die aktuellen Ausarbeitungen der Staatlichen Feuerwehrschulen abrufen:
Sonntag, 08 April 2018 13:06

Jugendwartseminar 2018

Am Samstag, den 10.03.2018 fand für Kommandanten, Jugendwarte, Jugendsprecher und interessierte Feuerwehrleute des Landkreises Schweinfurt ein Jugendwartseminar im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Gernach statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Eichel und Jugendsprecher Frank Genheimer startete die Tagung mit einem informativen Vortrag über das Urheberrecht in der Jugendarbeit und einer anschließenden Gruppendiskussion über das Thema „Exkursion – Auf was muss ich achten?“

Gruppenbild Jugendwartseminar Christian EichelIm Anschluss stand die Besichtigung der Feuerwehrschule in Würzburg auf dem Programm. Zu Beginn fanden sich alle Besucher in einem der Lehrsäle ein. Hier gab Christian Eichel einen Überblick über die Aufgaben der drei Staatlichen Feuerwehrschulen und zeigte anhand eines Filmes die Sachgebiete der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg. Bei der anschließenden Führung durch eine der vier Fahrzeughallen präsentierte Brandrat Jürgen Schemmel die vielen verschiedenen, voll ausgestatteten Einsatzfahrzeuge. In der Brandsimulationsanlage, dem sogenannten Brandhaus, setzte er zur Vorführung per Knopfdruck eine Fahrzeugattrappe in Brand, die in einer Garage untergebracht ist.

Kreisjugendwart Christian Eichel führte im Anschluss die Gruppe durch die beeindruckende neue Übungshalle der Feuerwehrschule Würzburg. Von einem Einfamilienhaus bis zu einem 9-stöckigen Hochhaus mit Balkon sind in dieser Halle verschiedene Gebäudearten eingebaut, auf die Feuerwehrleute im Einsatz treffen können. Hier befindet sich z.B. eine Tiefgarage, ein Labor, ein Supermarkt, eine Fahrschule, ein Krankenhaus und viele weitere Gebäudetypen. Mit einem Tablet als Steuerungsinstrument demonstrierte Christian Eichel was in Deutschlands größter Übungshalle möglich ist. Nebel und Lichter simulierten anschaulich einen echten Brand. Zusätzlich wurden per Knopfdruck Kinderschreie eingespielt und Menschenattrappen tauchten hinter Fenstern auf. Für alle Teilnehmer war die Übungshalle ein begeisterndes Erlebnis

 

Text: Elena Schmitt, FF Gressthal

Lehrgänge & Leistungsprüfungen im KFV

Auf dem Bild von links: Bürgermeister Dr. Volker Karb, 1. Kommandant Michael Schur, Florian Gockler, Christian Trotzko, Siegfried Breitkreuz, Kerstin Traut, Bernd Naujoks, Alexander Schraud, Denis Kitke, Niko Engelhard, Denis Krüger, Lukas Braunreuther, Nikolas Förster, Florian Höldl, Max Wallinger, Jonas Will, Benjamin Birke, Jochen Deppert, Christian Dorn, Kreisbrandmeister Matthias Hübner, Kreisbrandinspektor Johannes Grebner

LP THL / Schwebheim 2019-06-07

in Leistungsprüfungen
Für zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Schwebheim fand am 07.06.2019 die Abnahme der Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung" statt. Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Johannes Grebner und dem Kreisbrandmeister Matthias…
Das Bild zeigt die neuen Fahrzeugmaschinisten mit ihren Ausbildern (links) Roland Beyfuß sowie (rechts) Johannes Grebner und Stefan Hauck

Lehrgang Maschinist 25.04.2019 - 20.05.2019

in Lehrgänge - Ausbildungszentrum
Im Ausbildungszentrum der Kreisbrandinspektion haben 16 Feuerwehrleute erfolgreich den Lehrgang als Fahrzeugmaschinist absolviert. Drei Wochen lang wurden sie unter der Leitung von Kreisbrandinspektor Johannes Grebner und seinem Ausbilderteam, den…
Die Bergrheinfelder Feuerwehrleute nach der erfolgreichen Leistungsprüfung zusammen mit den KBM Matthias Steinmüller, Ralf Weippert, KBI Reinhold Achatz (von links) sowie Bürgermeister Ulrich Werner und die Kommandanten Daniel Hornung und Matthias Endres

LP Wasser / Bergrheinfeld 2019-06-02

in Leistungsprüfungen
Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Bergrheinfeld legten unter den kritischen Augen der drei Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz sowie den Kreisbrandmeistern Matthias Steinmüller und Ralf Weippert, die Leistungsprüfung „Die Gruppe im…
Auf dem Bild zusehen von links:  Kreisbrandinspektor Oliver Achatz, 2. Kommandant Christian Kullick, 1. Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl, (Bronze) Simon Vierengel, Holger Mai, Jakob Meyer, Maximilian Will, (Silber) Niklas Hart, Markus Seuffert, Julian Sauer, (Gold) Jörg Fehr, Stefan Hein, Sebastian Hart, Tobias Seuffert, (Silber) Peter Brinkmöller, (Gold) Martin Kemmer, (Gold-Blau) Frederik Hart, (Gold) Andreas Brinkmöller, (Gold-Grün) Florian Hart, Stefan Wegner, Kreisbrandmeister Thomas Heffels, (Gold-Rot) Daniel Hardenberger, Fach-Kreisbrandmeister Ralf Weber

LP Wasser / Werneck 2019-05-31

in Leistungsprüfungen
Bei der Feuerwehr Werneck legten am 31.05.2019 zwei Gruppen die Leistungsprüfung für das Abzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" ab. Die Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Oliver Achatz, Kreisbrandmeister Thomas Heffels und Fach-Kreisbrandmeister Ralf Weber…
Teilnehmer der Leistungsprüfung

LP Wasser / Dittelbrunn 2019-05-25

in Leistungsprüfungen
Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit Erfolg abgelegt. Zwei Gruppen der Feuerwehr Dittelbrunn legten am 25.05.2019, das Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit Erfolg ab. Von Stufe 1 bis Stufe 6 haben sich 12 Feuerwehrdienstleistende…
Die Garstadter Feuerwehrleute nach erfolgreicher Leistungsprüfung zusammen mit KBI Reinhold Achatz, KBM Walfried Fröhr (links) sowie Kommandant Achim Hiernickel und Bürgermeister Ulrich Werner (rechts).

LP Wasser / Garstadt 2019-05-24

in Leistungsprüfungen
Zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Garstadt absolvierten unter den kritischen Augen der Schiedsrichter Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz und Kreisbrandmeister Walfried Fröhr die Leistungsprüfung „die Gruppe im Löscheinsatz“…

LP THL / Schonungen/Abersfeld/Forst/Hausen/Marktsteinach 2019-05-23

in Leistungsprüfungen
Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung erfolgreich abgelegt Im Mai legten insgesamt 27 Feuerwehrangehörige in Schonungen zusammen mit dem Ortsteilwehren aus Abersfeld, Forst, Hausen und Marktsteinach unter dem Schiedsgericht (Kreisbrandinspektor Grebner,…
Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok