Logo-KFV1

Flederer

Flederer

Die besten Jugendfeuerwehren des Landkreises im Wettstreit
Kreisjugendfeuerwehrtag in Gerolzhofen – Hesselbach als strahlender Sieger

Gerolzhofen (dd) Als die „Hoffnung für die Zukunft im Feuerwehrwesen“ bezeichnete der stellvertretende Landrat des Landkreises Schweinfurt, Peter Seifert, die über 100 Jugendlichen, welche sich zum Kreisjugendfeuerwehrtag auf dem Sportgelände neben der Dreifachturnhalle in Gerolzhofen eingefunden hatten. Die „crème de la crème“ der Jugendfeuerwehren, insgesamt zehn Mannschaften aus dem Landkreis Schweinfurt, traten im Rahmen des Kreisentscheides im Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren gegeneinander an.
Ein einziges Pünktchen trennte am Ende den Sieger vom Zweitplatzierten. Das Team der Jugendfeuerwehr aus Hesselbach konnte am Ende mit 1415 Punkten über den ersten Platz jubeln, die Mannschaften Ebertshausen 2 (1414 Punkte) sowie Ebertshausen 1 (1412 Punkte) freuten sich über den Silber- beziehungsweise Bronzerang.

Beim Wettkampf als Schiedsrichter fungierten zahlreiche Verantwortliche der Kreisbrandinspektion sowie aus den Feuerwehren des Landkreises. Diese kontrollierten und bewerteten die Teilnehmer bei ihren Aufgaben. Der erste Teil bestand aus der Durchführung eines Löschangriffes, wobei die Trupps Hindernisse wie beispielsweise einen Wassergraben, eine Leiterwand, einen Tunnel und eine Hürde zu überwinden hatten. Bei diesem Teil kam es in erster Linie auf die korrekte Ausführung an. Ein weiterer Bestandteil der Übung, dieser jedoch unter Zeitdruck, war das Anlegen von vier Knoten.

Der zweiten Teil umfasste einen Wettlauf mit zu lösenden Aufgaben wie Schlauch rollen, Schutzausrüstung anlegen, Schlauch- und Stahlrohr kuppeln inklusive Knoten anlegenund das Werfen einer Rettungsleine. Hier legten die Wertungsrichter großen Wert auf die Schnelligkeit und stoppten die Zeit exakt. Dabei wurden demgegenüber auch die Fehler mit Zeitzuschlägen bestraft. Aufgrund der großen Altersunterschiede (von zwölf bis 18 Jahren) wurde hier auch der Altersdurchschnitt der Mannschaften im Ergebnis berücksichtigt.
Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Eichel, welcher die Veranstaltung organisiert und verantwortlich geleitet hatte, dankte den anwesenden Jugendlichen für ihren Einsatz, ebenso den Schiedsrichtern und ganz besonderes der Feuerwehr Gerolzhofen für ihre Gastfreundschaft und Unterstützung beim 35. Kreisjugendfeuerwehrtag.

Kreisbrandrat Holger Strunk lobte bei der Siegerehrung ausdrücklich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Alle hätten den Wettkampf mit Bravour bestanden. In diesem Zusammenhang wies er auch auf die große Bedeutung der Aus- und Fortbildung im Feuerwehrwesen hin. Der stellvertretende Landrat Peter Seifert hob in seinem Grußwort besonders die zahlreichen ehrenamtlichen Arbeitsstunden, die von allen Anwesenden geleistet werden, hervor.

Das Endergebnis:
Aus der Verrechnung des ersten und zweiten Teils des Wettkampfes ergab sich die Teilnehmerplatzierung:

  1. Hesselbach
    2. Ebertshausen 2
    3. Ebertshausen 1
    4. Waigolshausen
    5. Stammheim
    6. Unterspiesheim 2
    7. Unterspiesheim 1
    8. Frankenwinheim
    9. Markt Oberschwarzach
    10. Zeuzleben

Der Landkreis Schweinfurt darf insgesamt vier Jugendfeuerwehrmannschaften zum Landesentscheid entsenden. Hierbei findet auch das Ergebnis des Kreisentscheids aus dem vergangenen Jahr Berücksichtigung, wie Holger Struck erklärte. Somit konnten sich die Mannschaften Ebertshausen 1 und 2, Hesselbach sowie Waigolshausen ein Ticket für den Wettbewerb auf Landesebene, heuer ausgetragen in Weiden in der Oberpfalz, sichern.

 

Autor und Fotograf: Dominik Dorsch

Liebe Feuerwehrkameradinnen und –kameraden, 

am Samstag, 29.April 2017 findet der Kreisjugendfeuerwehrtag mit dem Kreis- und Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb statt. Ort der Veranstaltung ist wie im letzten Jahr das Sportgelände des Landkreises Schweinfurt in Gerolzhofen.
Beginn der Veranstaltung ist auch dieses Jahr um 8:30 Uhr, so dass gegen 13:00 Uhr (hängt von der Teilnehmerzahl und den Wetterbedingungen ab) die Siegerehrung stattfinden kann.
Für die Wasserentnahmestelle wird ebenso wie im Jahr 2016 das offene Gewässer verwendet. 

Zur Anmeldung (spätester Eingang 23.04.2017) bitte das beigefügte Formular verwenden und an folgende Adresse schicken:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen und Richtlinien sowie die Wettbewerbsordnung sind im Internet auf den Seiten der Deutschen Jugendfeuerwehr abzurufen:

http://www.jugendfeuerwehr.de/service/downloadcenter/

Eine Übungsmöglichkeit mit Gerätschaften und Anwesenheit des Kreisjugendfeuerwehrwartes wird es wie gewohnt am Tag zuvor, Freitag, 28.April 2016, 17:00 – 19:30 Uhr auf dem Sportgelände geben. Nähere Informationen dazu folgen.

Wir freuen uns auf eine große Teilnehmerschaft!

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Holger Strunk   Christian Eichel
Kreisbrandrat   Kreisjugendfeuerwehrwart
Mittwoch, 01 März 2017 08:29

Erlebniswochenende Klettern

Werte Kameradinnen und Kameraden,

 

vom 21.07.-23.07.2017 bietet die JUGENDFEUERWEHR BAYERN noch ein Erlebniswochenende Klettern an.

Beim Klettern steht nicht nur der sportliche Reiz im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, aufeinander zu achten, Verantwortung zu übernehmen und sich gegenseitig Sicherheit zu geben. Wer klettert, kann über seine Grenzen gehen, sich steigern und über sich hinauswachsen. Er wird aber auch lernen, seine eigene Leistungsfähigkeit realistisch einzuschätzen und zu akzeptieren. Eingebettet in weitere Teamübungen wird das Erlebte und die Erfahrungen aus dem Klettern reflektiert und in den Feuerwehralltag übertragen und diskutiert.

Ort: im Jugendhaus Burg Feuerstein, 91320 Ebermannstadt (Landkreis Forchheim)

Kosten: 40 € pro Person

Plätze: insgesamt 16 inklusive Betreuer, das heißt für zwei „kleinere“ Jugendfeuerwehrgruppen, die nur 5 / 6 Jugendliche haben. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet ihr im Anhang und auf unserer Homepage.

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen,
Christian Eichel

Freitag, 17 Februar 2017 08:40

Einladung zum Jugendwartseminar

Einladung zum Jugendwartseminar
am 18.03.2017
Beginn 09:00 Uhr im
Feuerwehrhaus Oberspiesheim

 

Ablauf:

Begrüßung ca 09:00 Uhr
Kommunikation im Jugendbereich  
  - 4 Seiten einer Nachricht, Eisberg-Modell, Botschaften, Feedback-Methoden, Übungen ...  
Mittagessen  ca. 12:30 Uhr
  - (kostenfrei/Vegetarier bitte in der Anmeldung angeben)  
Bundeswettbewerb der DJF  
Verschiedenes, Wünsche, Anregungen, Diskussion  
Ende ca. 15: 30 Uhr

Änderungen vorbehalten


Zur besseren Planung bitten wir um rechtzeitige Anmeldung
mit Angabe der Teilnehmerzahl bis, 13.03.2017,
bei Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Eichel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Veranstaltung findet in Dienstkleidung statt!

Die Jahresplanung des Kreisjugendfeuerwehrverbandes im Landkreis Schweinfurt 2017 kann hier heruntergeladen werden:

Mittwoch, 25 Januar 2017 08:19

Einladung zum Jugendwettbewerb 2017

Liebe Jugendfeuerwehrler,

wir wollen in diesem Jahr wieder unseren 17. Wettbewerb starten, bei dem es 5 Feuerwehrtechnische Aufgaben und 5 Freizeitaufgaben zu meistern gilt.
Wir laden deshalb alle interessierten Jugendfeuerwehrler recht herzlich ein.

Altersgruppe : 12 bis 18 Jahre

Eine Mannschaft besteht aus: 4 Jugendfeuerwehrlern + 1 Betreuer (über 18)

Eine Mannschaft kann aber auch aus mehreren Jugendfeuerwehrgruppen (Ortsteilen) bestehen.

Teilnahme in kompletter Schutzausrüstung und festem Schuhwerk!

Wann: Samstag, 09. September 2017
bis 8.45 Uhr Anreise, um 9.00 Uhr Beginn
Wo: Feuerwehrhaus Poppenhausen
Kosten: 20,-- € pro Mannschaft* inkl. Mittagessen und 1 Getränk pro Teilnehmer
Zahlung: Bei Anmeldung auf das Konto der "Jugendfeuerwehr Poppenhausen"
Verwendungszweck: "Wettbewerb u. JFW-Name" Sparkasse Schweinfurt
IBAN: DE71793501010005110432
BIC: BYLADEM1KSW
Anmeldeschluss: 31. August 2017 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Auf einen spannenden Wettbewerb freut sich die Jugendfeuerwehr Poppenhausen mit Jugendwart

Christian Weck   Benedikt Heuß
(Jugendwart)   (Jugendwart)

 

* Bei angemeldeten Mannschaften, die nicht erscheinen, wird nur die Hälfte der Kosten zurück erstattet.
* Der Betreuer zählt nicht zu der Mannschaft, und bekommt deshalb auch keine Gutscheine

Werte Kameradinnen und Kameraden,

Auch in diesem Jahr kann die JUGENDFEUERWEHR BAYERN dank der Kooperation mit der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. wieder vom 24.3.-25.3. 2017 ein kostenloses Training für jüngere Führungskräfte anbieten. Es wird vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw e.V.), Trainerin Annette Geiger, durchgeführt.

Führen heißt, Menschen gewinnen. Das gilt ganz besonders für Führungskräfte der Jugendfeuerwehr in Bayern, denn hier sind alle ehrenamtlich und damit freiwillig tätig.

Dieses Wochenend-Kompaktseminar bietet den Rahmen, um das eigene Führungsverhalten zu reflektieren und Führungskompetenzen zu stärken und zu erweitern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren und üben hilfreiche Werkzeuge der Gesprächsführung und Motivation.

Inhalt:

-             Grundanforderungen an Führungskräfte
-             Kommunikation: als Führungskraft richtig verstanden werden
-             Überzeugendes Auftreten
-             Delegieren, Feedback geben, Probleme lösen
-             Wirksam Ziele vereinbaren
-             Umgang mit Konflikten

Die Kosten für Seminar, Unterbringung und Verpflegung werden übernommen. Reisekosten sind von den Teilnehmern/-innen selbst zu tragen.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Anmeldeschluss:  3. 3. 2017

Weitere Informationen und das Anmeldeformular sind beigefügt.


Mit kameradschaftlichem Gruß
Christian Eichel
Kreisjugendfeuerwehrwart

Sonntag, 13 November 2016 18:47

Jahresbericht der Jugendfeuerwehren

Werte Kommandanten und Jugendwarte der Feuerwehren des Landkreises Schweinfurt,

ich möchte auf die Abgabe der Jahresberichte der Jugendfeuerwehren hinweisen.

Daher bitte ich den Jahresbericht mit den notwendigen Zahlen zu versehen (Anzahl an Jugendlichen des letzten Jahres und natürlich des Kalenderjahres) und allen weiteren Daten (vor allem die Zahl der Wissenstestteilnehmer in den verschiedenen Stufen und die Zahl derer die an der Jugendleistungsprüfung teilgenommen haben). Ebenso wäre es für mich sinnvoll die E-Mail Adressen der Jugendwarte zu wissen, um einen separaten Verteiler anfertigen zu können. Sowie die Zahl der jungen aktiven Feuerwehrangehörigen bis zum vollendeten Alter von 26 Jahren.

Ausfüllhilfen sind in Form von Makros (ein Dreieck in verschiedenen Zellen sagt beim darauf zeigen mit dem Mauszeiger was zu tun ist) den Formularen zu entnehmen.

Bitte sorgen Sie als Kommandant und Verantwortlicher dafür, dass die Jahresberichte ausgefüllt, in digitaler Form (auch Feuerwehren, die keine Jugendarbeit betreiben oder aktuell keine Jugendlichen Anwärter in der Wehr haben) nach Abnahme des Wissenstests, aber spätestens bis 10.12. des Kalenderjahres an den zuständigen KBM geschickt sind, so dass dieser die Jahresberichte bis Mitte Dezember gesammelt bei mir einreichen kann.

Für die geleistete Arbeit, Geduld und die Verständnis vorab herzlichen Dank!

Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen erfüllten Jahresabschluss!

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Christian Eichel

Kreisjugendfeuerwehrwart

Abnahme der Deutschen Jugendleistungsspange in Kist/Lkr. Wü

Am 24.09.2016 stellten sich rund um die Sportanlage an der Langen Leite in Kist die Jugendfeuerwehr Schonungen zusammen mit weiteren Gruppen aus den Landkreisen Kitzingen und Würzburg der Leistungsspangenabnahme der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Die Leistungsspange ist das höchste Abzeichen für die Jugendfeuerwehrmitglieder, das sie als Gruppe erreichen können, und gilt in vielen Feuerwehren in anderen Bundesländern als Voraussetzung zur Übernahme in den aktiven Einsatzdienst. Daher wird die Leistungsspange oft auch mit dem Gesellenstück aus der Handwerkslehre verglichen.

Um die Spange am Ende der Abnahme durch den Abnahmeberechtigten und KBM im Landkreis Würzburg, Karsten Ott, angeheftet zu bekommen, mussten insgesamt fünf Disziplinen gemeinsam in der Gruppe bestritten werden. Diese bestanden aus einem theoretischen Teil bei dem sich die Jugendlichen allgemeinen Feuerwehrfragen stellen mussten. Der größte Bereich bestand jedoch aus sportlichen Aufgaben, wobei auch hier das Gruppenergebnis für den Erfolg ausschlaggebend war. So mussten die neun Gruppenmitglieder einen Staffellauf über 1.500 m in mindestens 4 min und 10 s zurücklegen. Beim Kugelstoßen war eine Gruppenweite von mindestens 55 m gefordert. Die Schnelligkeitsübung gehört zum feuerwehrtechnischen Bereich der Übungsaufgaben, bei der insgesamt 120 m Schlauchleitung auszurollen und zusammenzukuppeln war, ohne dabei Verdrehungen in der Schlauchleitung zu haben. Zudem musste ein Löschangriff gemäß Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV 3) mit einer angenommenen Wasserentnahme aus offenem Gewässer und drei Strahlrohren aufgebaut werden.

Am frühen Nachmittag konnten die anwesenden Kreisjugendwarte aus dem Landkreis Schweinfurt und Würzburg zusammen mit dem Abnahmeberechtigten Karsten Ott den sieben teilenehmenden Jugendgruppen zur erfolgreichen Leistungsspangenprüfung gratulieren. Abnahmeberechtigter Ott sowie der ebenfalls zu den Gratulanten gehörende KBR Michael Reitzenstein, aus dem Landkreis Würzburg, baten um Werbung in den befreundeten Jugendfeuerwehren für diese Art der Leistungsprüfung. Die beiden regten an, in Zukunft eine gemeinsame Abnahmeveranstaltung der drei Landkreise Kitzingen, Schweinfurt und Würzburg mit jeweils wechselndem Ausrichter durchzuführen.

Kreisjugendfeuerwehrwart
Christian Eichel

Freitag, 05 August 2016 19:11

Selbstverteidigungskurs für Frauen

Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Frauen

 

Wann? Samstag 08.10.16 &
Samstag 22.10.16
Uhrzeit? 9:30 – 13:30 Uhr
Wo? Sportclub 1900 Schweinfurt
Deutschhöfer Str. 28
Teilnehmerzahl? 6 - 20
Kosten? 10 €
Unkostenpauschale
Für wen? Feuerwehrfrauen
Mitzubringen? Gute Laune, bequeme Sportkleidung,
Trinken, Handtuch, Hallenschuhe
Anmelden wo? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmelden bis? 30.09.16
Coach Willi Warmuth
5. Dan Ju-Jutsu