Logo-KFV1

Ralf Weippert

Ralf Weippert

Auf Wunsch der Berufsfeuerwehr Würzburg weisen wir gerne auf eine aktuelle Stellenauschreibung hin (siehe Anhang).

 

Dienstag, 25 Oktober 2016 21:11

Trauerflor an Feuerwehrfahrzeugen

„Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst immer mit der Gefahr verbunden ist, selbst Schaden zu nehmen, ist dies kein Trost in der Stunde unserer Trauer“, heißt es in einer Mitteilung des Deutschen Feuerwehrverbandes an die Präsidenten und Vorsitzenden der Mitgliedsverbände im Deutschen Feuerwehrverband sowie an die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren (AGBF) der Länder. Darin werden alle Feuerwehren gebeten, ihre Fahrzeuge mit einem Trauerflor zu versehen.

Der Hintergrund hierfür sind die tragischen Unglücke der letzten Tage, bei denen zwei Feuerwehrkollegen im Dienst ihr Leben gelassen haben. In Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) erlag ein Feuerwehrmann seinen schweren Verbrennungen, die er sich Anfang Oktober bei einem Stromschlag im Korb der Drehleiter zugezogen hatte, als dieser gegen eine Stromleitung geriet. Die Explosion in einem Chemiewerk in Ludwigshafen (Baden-Württemberg) forderte Mitte Oktober das Leben eines weiteren Kameraden.

Dienstag, 25 Oktober 2016 20:41

Kinotag 2016

Die Jugendfeuerwehr im Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt e.V. ermöglicht den Jugendfeuerwehrleuten des Landkreises Schweinfurt, am Donnerstag, den 03.11.2016, die Teilnahme an Kinovorführungen zu einem besonderen Eintrittspreis.

Gezeigt werden folgende Filme:

Marvels – Dr. Strange* FSK 12 17:30
Bridget Jones‘s - Baby* FSK 6 17:30
Willkommen bei den Hartmanns* FSK 12 17:30

*Die Auswahl der Filme wird vom Kino getroffen, die Kreisbrandinspektion sowie der Jugendfeuerwehrausschuss im Kreisfeuerwehrverband geben keine Garantie auf pädagogische Wertigkeit!

Der Eintrittspreis beträgt für jeden Jugendfeuerwehrler/-in (Nachweis: Dienstausweis/Dienstbuch) 4,-€.

Bei Erscheinen in Jugendschutzanzug (Hose+Jacke) wird ein weiterer Nachlass von 2,-€ gewährt.

Die Teilnehmerzahl ist je nach Raum/Film begrenzt. Die Zuordnung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen vor Ort.

Um die Koordination zu erleichtern, bitten wir um 16:45 Uhr am Weltbio-Kino in Schweinfurt, Rückertstr. 16, zu sein.

Die Preise gelten ausschließlich für Feuerwehranwärterinnen/ –anwärter. Eine Gruppe von fünf Anwärterinnen und Anwärtern kann von einem Betreuer/-in begleitet werden. Der Betreuer/-in erhält den vergünstigten Eintrittspreis von 4,- €.

Anmeldung mit einer Teilnehmerliste (Excel) die Name und Filmauswahl beinhaltet bis 01.11.2016 beim Kreisjugendsprecher:

E-mail: Frank.Genheimer(at)kfv-schweinfurt.de

gez.
Christian Eichel
Kreisjugendfeuerwehrwart
 

Am 21.05.2017 veranstaltet der Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt, organisiert von den Feuerwehrfrauen des Landkreises, zum wiederholten Mal den „Tag der Feuerwehr“ zentral im Feuerwehrausbildungszentrum Niederwerrn.

Hier wird die Vielfältigkeit der Feuerwehr in verschiedenen Ausstellungen und Vorführungen der Bevölkerung näher gebracht!

Gleichzeitig bieten wir auch für unsere 120 Feuerwehren in unserem 840 km² großen Landkreis eine Fachausstellung für Feuerwehrbedarf an.

Es werden zudem auch viele Führungskräfte der Feuerwehren und Politiker vor Ort sein, die sich über Ihre Produkte informieren können!

 

Wir würden uns freuen, SIE als weiteren Aussteller begrüßen zu dürfen!

 

Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen erhalten Sie in der Infomappe (siehe unten).
 

Bezirksfeuerwehrverband Unterfranken / Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt / Freiwillige Feuerwehr Waigolshausen

Am Samstag, 15.10.2016, fand der 5. Feuerwehr-Leistungsmarsch Unterfranken in Waigolshausen und damit erstmals im Landkreis Schweinfurt statt.

Es war eine gelungene Veranstaltung mit vielen schönen Erlebnissen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Teilnehmern, Wertungsrichter/innen, Stations-Feuerwehren, Gästen und allen Helferinnen und Helfern!

Ergebnisse und Impressionen vom Leistungsmarsch sind unter www.leistungsmarsch-unterfranken.de und www.feuerwehr-waigolshausen.de zu finden.

Benno Metz

Kreisbrandrat Lkr. Bad Kissingen

Fachbereichsleiter Wettbewerbe BFV UFR

Holger Strunk

Kreisbrandrat Lkr. Schweinfurt

Thomas Strobel​

Kommandant Feuerwehr Waigolshausen​

Mittwoch, 19 Oktober 2016 23:37

LP Wasser / Obbach 2016-10-08

 

Am 08.10.2016 legten zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Obbach die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" mit Erfolg ab.

 

Absolventen

Stufe 1: Julian Haag, Moritz Hutter, Kevin Wirth

Stufe 2: David Fuchs, Thomas Wüllerich

Stufe 3: Niklas Hess

Stufe 4: Viktor Butsch, Johannes Hutter, Christian Lochner, Markus Lang

Stufe 5: Frank Hartmann

Stufe 6: David Dittmann  

 

Schiedsrichter

- KBM Roland Beyfuß

- KBM Walfried Fröhr

- KBM Ralf Weber

 

Donnerstag, 13 Oktober 2016 22:06

Jugendwartseminar

 

Am Samstag, 22.10.2016, findet das jährliche „Jugendwartseminar“ der Feuerwehren des Landkreises Schweinfurt, in Geldersheim, statt. 

Eingeladen dazu sind wie immer alle interessierten Feuerwehrfrauen und –männer, die sich für die Jugendarbeit in den Feuerwehren interessieren. Bitte Anmeldetermin beachten.
Die Veranstalter des Kreisfeuerwehrverbandes e.V. freuen sich auf zahlreiche interessierte Teilnehmer.
 
Der Kreisjugendfeuerwehrwart
 
 
 

Zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit und zur Information der Bevölkerung wird am Mittwoch, 19.10.2016, ab 11:00 Uhr, eine landesweite Probealarmierung durchgeführt.

Hierfür werden die Sirenen mit dem Sirenensignal „Warnung der Bevölkerung“, einem einminütigen Heulton, ausgelöst.

Zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit werden die Sirenen zweimal jährlich probeweise in Betrieb genommen.

Was ist, unabhängig vom Probealarm, beim Ertönen des Heultons zu tun?

  • Ein Schadensereignis von außergewöhnlichem Maß ist eingetreten oder wird eintreten.
  • Schalten Sie das Radio ein und beachten Sie die Durchsagen.

Folgende Verhaltenstipps sollten im Übrigen bei Gefahren beachtet werden:

  • Achten Sie auf Lautsprecher- und Rundfunkdurchsagen.
  • Rufen Sie Kinder sofort ins Haus! Dann sind Sie unter Aufsicht und können nicht falsch reagieren.
  • Schließen Sie Fenster und Türen! Schalten Sie Klimaanlagen und Lüftungen - auch im Auto – ab.
  • Nehmen Sie Straßenpassanten vorübergehend auf! Fußgänger sollen sofort das nächste Gebäude aufsuchen, Autofahrer bleiben im Auto.
  • Helfen Sie älteren oder behinderten Nachbarn und Passanten.
  • Blockieren Sie keine Verkehrswege! Polizei und Hilfsorganisationen sind auf freie Straßen angewiesen.
  • Erst nach der Entwarnung (Rundfunk-, Lautsprecherdurchsage) können Sie das Gebäude wieder verlassen.
  •  

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Bayerischen Staatsministerium des Inneren (Link)

Samstag, 01 Oktober 2016 23:59

Den Ernstfall geprobt

Feuerwehrübung aller Wehren der Großgemeinde Grettstadt

 

 

Unter dem Motto der aktuellen Kampagne des Landesfeuerwehrverbandes "Wenn die Katastrophe kommt, sind wir bereit!" fand am 21.09.2016 die diesjährige Feuerwehrübung im Rahmen der Brandschutzwoche der Feuerwehren aus Dürrfeld, Grettstadt, Ober- und Untereuerheim statt. Angenommen wurde der Dachstuhlbrand der Kindertagesstätte Storchennest in Grettstadt mit einer vermissten Person. Während der Brandbekämpfung von außen machten sich die Atemschutzgeräteträger zum Innenangriff bereit. Unter schwerem Gerät wurde der Brand bekämpft und die vermisste Person erfolgreich gerettet. Am Übungsende bedankten sich Bürgermeister Ewald Vögler, Kreisbrandinspektor Alexander Bönig, sowie die beiden Kreisbrandmeister Stefan Hauck und Daniel Scheller, sowie der Einsatzleiter Florian Kimmel für die erfolgreiche Übung mit folgenden Worten: "Wenn die Katastrophe kommt, sind WIR bereit!"
 
Text + Foto: Maria Dürr
 
 
Feuerwehr Hambach / Holzhausen

Am 09.09.2016 haben 7 Teilnehmer der FFW Hambach und 4 Teilnehmer der FFW Holzhausen erfolgreich die Grundlagenprüfung im Bereich der Modularen Truppausbildung abgelegt.
Das Können und Wissen der jungen Feuerwehrleute wurde dabei von KBI Reinhold Achatz, KBM Matthias Steinmüller und Fach-KBM Ralf Weippert in vier Praxisaufgaben und einem Theorieteil umfassend geprüft. So mussten z.B. ein Standrohr am Unterflurhydrant in Betrieb genommen, Erste-Hilfe-Kenntnisse angewandt und Funkübungen absolviert werden. Die Prüfer bestätigten anschließend, dass die Teilnehmer sich ein sehr gutes Wissen angeeignet haben und bedankten sich bei den Jugendlichen für die Bereitschaft zur Ausbildung.
Denn zuvor waren seit Februar ca. 110 Ausbildungsstunden zu absolvieren. Die Modulare Truppausbildung ist dabei ein neues Lehrgangsmodell, das die bisherige Truppmann-/Truppführerausbildung ersetzt. Die Ausbildung ist jetzt komplett durch die jeweiligen Feuerwehren durchzuführen. Deshalb haben die Feuerwehren Hambach, Holzhausen und Pfändhausen die nötigen Schulungen gemeinsam abgehalten. Die Kommandanten Johannes Geier (Hambach) und Johannes Lutz (Holzhausen) bedanken sich ganz herzlich bei allen Ausbildern für die sehr gute Arbeit.
Als Vertreter der Gemeinde konnten sich bei der Prüfung 3. Bürgermeister Lukas Hartung und Gemeinderat Matthias Windsauer von den Leistungen der Teilnehmer überzeugen, die letztendlich der Sicherheit der Bürger zugute kommen.

Teilnehmer Hambach:

  • Noah Markert
  • Lukas Winkler
  • Alexander Ratte
  • Maximilian Hofmann
  • Bastian Plöger
  • Lea Eck
  • Jan Simons

Teilnehmer Feuerwehr Holzhausen:

  • Kai Windsauer
  • Jan Wehner
  • Oliver Thein
  • Alexander Müller

Prüfer:

  • KBI Reinhold Achatz
  • KBM Matthias Steinmüller
  • KBM Ralf Weippert
 
 
Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen