Logo-KFV1

Ralf Weippert

Ralf Weippert

Werte Kameradinnen und Kameraden,

dank der Unterstützung der Versicherungskammer Bayern und des Bayerischen Jugendrings kann die JUGENDFEUERWEHR BAYERN 2017 zwei tolle Erlebniswochenenden anbieten, bei dem sich alles um das Thema „Klettern“ dreht.

Das Angebot richtet sich an Jugendfeuerwehrgruppen, die in den Genuss eines sehr günstigen Kletterangebotes kommen möchten.

Beim Klettern steht nicht nur der sportliche Reiz im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, aufeinander zu achten, Verantwortung zu übernehmen und sich gegenseitig Sicherheit zu geben. Wer klettert, kann über seine Grenzen gehen, sich steigern und über sich hinauswachsen. Er wird aber auch lernen, seine eigene Leistungsfähigkeit realistisch einzuschätzen und zu akzeptieren. Eingebettet in weitere Teamübungen wird das Erlebte und die Erfahrungen aus dem Klettern reflektiert und in den Feuerwehralltag übertragen und diskutiert.

Erlebniswochenende im März:

Termin: 31.März – 02.April 2017
Ort: im Jugendhaus Burg Feuerstein, 91320 Ebermannstadt (Landkreis Forchheim)
Kosten: 40 € pro Person
Plätze: insgesamt 16 inklusive Betreuer, das heißt für zwei „kleinere“ Jugendfeuerwehrgruppen, die nur 5 / 6 Jugendliche haben. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Erlebniswochenende im Mai:

Termin: 05. – 07.Mai 2017
Ort: im Jugendhaus Burg Feuerstein, 91320 Ebermannstadt (Landkreis Forchheim)
Kosten: 40 € pro Person
Plätze: insgesamt 16 inklusive Betreuer, das heißt für zwei „kleinere“ Jugendfeuerwehrgruppen, die nur 5 / 6 Jugendliche haben. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet ihr im Anhang
Mit kameradschaftlichen Grüßen

Christian Eichel

Kreisjugendfeuerwehrwart

Mittwoch, 30 November 2016 21:32

Tag der Feuerwehr 2017

Information an alle Feuerwehren im Landkreis Schweinfurt

Werte Kameraden und Kameradinnen,

am 21. Mai 2017 findet der "Tag der Feuerwehr" vom Landkreis Schweinfurt im Ausbildungszentrum in Niederwerrn statt. Dies ist eine Informations- und Werbeveranstaltung vom Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt für alle Feuerwehren und Bürger im gesamten Landkreis Schweinfurt.

Der Tag der Feuerwehrwehr ist eine neue Form der Werbung in userem Landkreis und kommt jeder einzelnen Wehr zu Gute!

Wir bitten euch deshalb, (wenn es euch möglich ist) diesen Termin FREI zu halten und eure Veranstaltungen an einem anderen Tag stattfinden zu lassen.

Zur Information: Dieser Termin wurde auch schon am Kreisfeuerwehrtag in Donnersdorf mitgeteilt.

Mit freundlichen Grüßen

Holger Strunk

Kreisbrandrat

Donnerstag, 08 Dezember 2016 23:13

Leistungsmarsch 2017 in Mainleus

Im Jahr 2017 wird in Mainleus (Lkr. Klumbach) der oberfränkische Leistungsmarsch nach überarbeiteter Wettbewerbsordnung stattfinden. Anmeldungen sind über folgenden Link möglich:

http://www.anmeldung-leistungsmarsch-oberfranken.de/

Über eine zahlreiche Beteiligung von Feuerwehren aus dem Landkreis Schweinfurt würden wir uns freuen.

In unserem Download-Bereich finden Sie die Ausschreibung sowie die Wettbewerbsordnung!

pdf Ausschreibung Leistungsmarsch 2017 in Mainleus (614 KB)

pdf Wettbewerbsordnung Leistungsmarsch in Bayern V3 2017-01-01 (3.44 MB)

 

 

 

 

Dienstag, 22 November 2016 18:42

LP Wasser / Ballingshausen 2016-11-18

Seit einigen Jahren wird das Ballingshäuser Kirchweih-Wochenende schon fast traditionell mit dem Ablegen einer Leistungsprüfung eröffnet. So auch in diesem Jahr. Am Freitag, den 18. November legten 19 aktive Feuerwehrleute aus Ballingshausen, aufgeteilt in drei Gruppen, die Leistungsprüfung „Wasser“ ab. Unter Beobachtung der Schiedsrichter Horst Klopf (KBM) und Johannes Grebner (KBM) bestanden alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Prüfung mit Bravour. Der Kreisbrandinspektor Peter Höhn beglückwünschte die Ballingshäuser Wehr und lobte auch die beachtliche Zahl der Prüfungsteilnehmer, die im Ortsteil Ballingshausen bereit sind, sich für das Feuerwehrwesen zu engagieren.

Folgende Abzeichen wurden erreicht:
Michelle Zink, Julian Keller, Marius Hummel, Andre Zimmermann, Florian Krug und Martin König (alle Bronze)
Lena Schneider und Stefan Dotzel (beide Silber)
Matthias Keller (Gold)
Florian Keller, Jonas Gock, Timo Melber und Johannes Kneuer (alle Gold-Blau)
Simon Gock, Fabian Schneider und Reiner Fleischmann (alle Gold-Grün)
Harald Zimmermann, Martin Brischke und Markus Bauer (alle Gold-Rot)

Bericht/Foto: Feuerwehr Ballingshausen

 

Am Samstag, den 22. Oktober 2016, fand die Abschlussprüfung zur Modularen Truppausbildung (MTA) der Feuerwehren des Marktes Stadtlauringen, nach den neuen Ausbildungsrichtlinien, am Feuerwehrstützpunkt statt. Sie war die Zweite im Landkreis Schweinfurt. Eine Feuerwehrfrau und zwölf Feuerwehrmänner dürfen sich nun Truppführer nennen. Nach dem Basismodul der MTA welches 110 Stunden umfasst, wurden zusätzlich mindestens 40 Stunden Ausbildungs- und Übungsdienst bei den Feuerwehren vor Ort geleistet.

Unter den Augen der Kreisbrandinspektion legten nun die Teilnehmer aus den Ortsteilen Ballingshausen, Birnfeld, Oberlauringen, Stadtlauringen, Sulzdorf, Wettringen und Wetzhausen die Prüfung ab. Es mussten neben einer schriftlichen Prüfung, verschiedene praktische Tätigkeiten wie zum Beispiel die „Vornahme von Strahlrohren“ oder dem „In Stellung bringen einer vierteiligen Steckleiter“ auch eine taktisch richtige „Personenrettung“ durchgeführt werden. Hierbei wurde großes Augenmerk auf den sicheren Umgang mit der feuerwehrtechnischen Ausrüstung, die richtige Durchführung und auch die Kommunikation im Trupp (kleinste Einheit der Feuerwehr) gelegt.
Die Herren der Kreisbrandinspektion, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz, Kreisbrandmeister Matthias Steinmüller und Kreisbrandmeister Ralf Weippert, waren sehr erfreut über das gute Prüfungsergebnis. Sie ermunterten die frisch gebackenen Truppführer den begonnenen Weg fort zu setzen. Es können von den Teilnehmern nun auch weiterführende Lehrgänge u. a. an den bayerischen Feuerwehrschulen besucht werden.
Kommandant Heiko Saum und Ausbildungsverantwortlicher Manfred Brand bedankten sich für das Engagement der Teilnehmer, die neben ihren hauptberuflichen Tätigkeiten im Alltag, viel Freizeit für das Ehrenamt Feuerwehr aufbringen.

 


v. l. n. r.:
Ausbilder Philip Schubert, Ausbildungsverantwortlicher Manfred Brand, KBI Reinhold Achatz, KBM Matthias Steinmüller, Martin Seitz (Oberlauringen), Andreas Helbig (Stadtlauringen), Zacharias Blenk (Wettringen), Frank Stürmer (Sulzdorf), Miguel Eschenbach (Oberlauringen), Jonas Gock (Ballingshausen), Carolin Albert (Birnfeld), Timo Melber (Ballingshausen), Stefan Frank (Wetzhausen), Maximilian Seitz (Oberlauringen), Jürgen Schmidt (Wetzhausen), 1. Kdt. Heiko Saum, KBM Ralf Weippert, nicht auf dem Bild Manuel Stöhr (Sulzdorf),



Fotos: KFV Schweinfurt

Bericht: Feuerwehr Stadtlauringen
 

 

SCHWEBHEIM - Am 19.11.2016 fand im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Schwebheim die Vollversammlung der Jugendfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt e.V.  statt. Dabei wurden Neuwahlen der Mitglieder des Kreis-Jugendfeuerwehrausschusses durchgeführt. Den Wahlausschuss übernahmen Kreisbrandrat Holger Strunk und Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz.

Ergebnis der Wahl:

 

Kreisjugendsprecher Frank Genheimer-Haut (Feuerwehr Poppenhausen)
Stellvertretender Kreisjugendsprecher Kevin Stephan (Feuerwehr Forst)
Schriftführer Stefan Braun (Feuerwehr Untereuerheim)
Kassier Fabian Flederer (Feuerwehr Stammheim)
Beisitzer Inspektionsbereich Nord Justin Gill (Feuerwehr Sennfeld)
Beisitzer Inspektionsbereich Süd Martin Zink (Feuerwehr Gerolzhofen)
Beisitzer Inspektionsbereich West Maximilian Löber (Feuerwehr Wipfeld)
Kassenprüfer

Sandra Adames (Feuerwehr Schwanfeld)

Andreas Dittmann (Feuerwehr Hirschfeld)

 

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Andreas Dittmann, Christian Eichel, Frank Genheimer-Haut, Justin Gill, Fabian Flederer, Stefan Braun, Kevin Stephan, Sandra Adames, Maximilian Löber, Holger Strunk, Reinhold Achatz

Sonntag, 13 November 2016 14:21

Impressionen Schauübung Grafenrheinfeld

Im Zuge der Visitationen von Bischof Friedhelm Hofmann in der "Pfarreigemeinschaft zu den Frankenaposteln" fand am Samstag, 12.11.2016, auf dem Kirchplatz in Grafenrheinfeld eine Schauübung der Feuerwehren Bergrheinfeld, Garstadt und Grafenrheinfeld zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst statt.

 

Weitere Informationen: Mainpost

 

Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehren

Landkreis Schweinfurt. Auch die zweite Ausgabe des Magazins des Kreisfeuerwehrverbandes Schweinfurt bietet Bürgerinnen und Bürgern Informationen, Statistiken und Reportagen einen tiefen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehren.
 

Titelthemen:

  • Feuerwehrführung: Die Kreisbrandinspektion
  • Im Einsatz: In den Tod gerissen
  • Mummuthprojekt: Digitalfunk
  • 34. Kreisjugendfeuerwehrtag
  • Brandschutzerziehung


Das neue Magazin liegt kostenlos in den öffentlichen Einrichtungen des Landkreises wie Landratsamt und Rathäusern sowie in weiteren Einrichtungen der Region aus. Zudem ist es als PDF auf der Website des Kreisfeuerwehrverbandes unter www.kfv-sw.de erhältlich.

 

 

Zehn Feuerwehrführungskräfte absolvierten am 29. Oktober 2016 die Ausbildung zum Sicherheitsassistenten (Modul 1 – Sicherheitsassistent – Grundlagen). Organisator und Ort der Ausbildung war die Freiwillige Feuerwehr Bergrheinfeld.

Das Konzept des Sicherheitsassistenten kommt ursprünglich aus den USA. Beim Sicherheitsassistenten handelt es sich um eine Stabsfunktion, die dem Einsatzleiter direkt unterstellt ist. Er unterstützt den Einsatzleiter während eines Feuerwehreinsatzes, indem er ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Einsatzkräfte hat. Bei Bedarf gibt er Hinweise zur Verbesserung der Sicherheit an den Einsatzleiter weiter.

Ausgebildet wurden die Floriansjünger von Dr.-Ing. Adrian Ridder, der die ursprüngliche Idee an die deutschen Verhältnisse angepasst und ein entsprechendes Ausbildungskonzept publiziert hat. Adrian Ridder selbst ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bergrheinfeld und hat somit das Wissen um den Sicherheitsassistenten an seine Heimatfeuerwehr weitergegeben.

Am Ende des eintägigen Lehrgangs gab Matthias Endres, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Bergrheinfeld, den Ausblick, dass zukünftig der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bergrheinfeld – insbesondere bei größeren Schadenslagen – durch einen Sicherheitsassistenten unterstützt wird.

An der Ausbildung nahmen teil:
Feuerwehr Bergrheinfeld: Matthias Endres, Benedikt Eusemann, Michael Eusmann, Daniel Hornung, Dieter Kossack, Mario Neder, Tino Stretz, Ralf Weippert, Tobias Wirsching
Feuerwehr Geldersheim: Thomas Lenz

Weitere Informationen zum Thema Sicherheitsassistent: Link

Dienstag, 08 November 2016 20:39

Bischof kommt zur Feuerwehr

Sehr geehrte Feuerwehrkameraden und Kameradinnen,

am kommenden Samstag, 12. November, ist Bischof Friedhelm Hofmann bei den Feuerwehren des Landkreises Schweinfurt in Grafenrheinfeld. 

Da gibt es eine große Schauübung mit dem Bischof.

Dazu sind die Feuerwehren des Landkreises herzlich eingeladen. Die Teilnahme findet in Uniform statt.
Es wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen dargestellt.

Vorführen werden die Feuerwehren Grafenrheinfeld und Bergrheinfeld, Verkehrsabsicherung macht die Feuerwehr Garstadt. Erste Hilfe übernehmen die Malteser. Werneck ist mit der Drehleiter eingebunden.

Der Bischof wird mit der Drehleiter hoch zum Glockenturm gefahren.
Am Schluss bekommt der Bischof einen Ehrenhelm der Feuerwehr geschenkt. Dieser Helm wurde einem alten Model nachgebaut.

Beginn am Samstag um 15:30 Uhr in Grafenrheinfeld direkt an der Kirche. Die Übung wird etwas spektakulär aufgebaut.
Danach ist noch direkt an der Kirche die Möglichkeit mit dem Bischof zu reden und es gibt Häppchen und Getränke dazu.

Im Anschluss ist die Möglichkeit gegeben den Gottesdienst 17:30 Uhr zu besuchen.

Wir würden uns freuen, wenn viele Feuerwehrler kommen würden.

Mit freundlichen Grüßen 

Werner Kirchner
Kreisfeuerwehrseelsorger

Im Auftrag

Peter Höhn
Kreisbrandinspektor

 

 


 

Auf unserer Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen